Doreen Schumacher Portrait auf Berliner Straße
Foto bereitgestellt

Insider Berlin: Doreen Schumacher

Doreen Schumacher arbeitet als Architektin, Model und Designerin. Ebenso vielseitig sind auch ihre Berlin-Tipps.

von unseren Korrespondenten
16. Juli, 2016

Doreen Schumacher arbeitet als ArchitektinModel und Designerin. Für die Herbst/Winter-Kampagne 2013 des High-Fashion Departments FASHIONATION von Peek & Cloppenburg zeigte sie sich in ihrem persönlichen Lieblingslook – festgehalten von Streetstyle-Fotografin Sandra Semburg. Hier stellt sie stellt uns ihre Lieblingsplätze vor.

Noch immer ist Berlin sexy. Welche Neuigkeiten gibt es aus der Stadt zu berichten?

Berlin ist gerade so im Wandel wie schon lang nicht mehr, die Clubkultur hat sich verändert und Berlin wird kosmopolitischer denn je. Berlin mausert sich immer weiter zur blühendsten Metropole der Welt. Die Mieten steigen, sind aber im internationalen Vergleich immer noch bezahlbar. Man kann noch ausgehen, ohne dass der Geldbeutel blutet. Jeden Tag gibt es neue Pop-up-Shops, Cafés und Bars. Und, die neue Start-up-Industrie lockt immer mehr internationale Firmen in die Hauptstadt.

Der Stil der Stadt ist unverkennbar. In welchem Stadtteil treffen wir auf schicke Leute?

Charlottenburg und der Westen Berlins kommen wieder. Neue Zugezogene lassen sich dort nieder, um etwas unaufgeregter in Berlin zu leben. Die alten Werte dieses Viertels werden gerade wieder für junge Leute interessant. Durch die Gentrifizierung verschieben sich die Viertel und deren Bewohnerstruktur stetig. Was in Berlin "schick" ist, ist zudem Ansichtssache. Schick ist, was gefällt und worin man sich wohlfühlt.

Berlin-Charlottenburg

Welche Must-sees sollten wir ansteuern, um einen aktuellen Eindruck der Stadt zu gewinnen?

Die Neue Nationalgalerie (Potsdamer Straße) ist immer einen Besuch wert. Markthalle Neun ist eine neue kulinarische Institution, Streetfood in allen Variationen.

Markthalle Neun
Eisenbahnstraße 42

Gutes Essen findet man wo?

In Klassikern wie Grill Royal (Friedrichstraße), Borchardts (Französische Straße) und Goldener Hahn (Pücklerstraße). Mein neuer Favorit ist das Pantry, weil man in den Sesseln auch noch nach Mitternacht verweilen kann. Und für zwischendurch gern im Bastard (Reichenberger Straße) - bester Mittagstisch in Town und das Frühstück unschlagbar. Oder ein Menü-Dinner in der Lavanderia Vecchia (Flughafenstraße). Dahin sollte man aber wenigstens zu viert gehen!

Pantry
Friedrichstraße 120

An welchem Platz verweilen Sie gerne länger als notwendig?

Im Prinzessinnengarten.

Prinzessinnengarten
Prinzenstraße 35–38

In welcher Bar treffen Sie Ihre Freunde?

Im Belmans (Reichenberger Straße) oder im Bon Bon.

Bon Bon
Torstraße 133

Welche Gegenden der Stadt haben bisher zu Unrecht wenig Aufmerksamkeit genossen?

Grunewald. Mit den großzügigen Parks und Seen. Place to be an kalten Wintertagen: Schloss Grunewald im Kaminzimmer.

Schloss Grunewald
Hüttenweg 100

"Berlin am Meer, wenn das so wär" heißt es in einer Pop-Nummer. Wo fühlt sich die Stadt ein wenig so an?

Im Café am Neuen See im Tiergarten. Kleines Idyll mitten in der Stadt, mit Blick auf den See. Oder auch auf dem Schiff-Restaurant Van Loon am Carl-Herz-Ufer.

Café am Neuen See
Lichtensteinallee 2

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Berlin: 10 neue Lokale in der deutschen Hauptstadt

Deutschland

Best of Bars in Berlin: 7 Geheimtipps für den gepflegten Drink

Deutschland

Insidertipps Berlin: Stephan Giering

Deutschland

Insidertipps Berlin: Laura Hirvi

Deutschland

9 einzigartige Lokale in Berlin, die du kennen musst

Deutschland

Insider Berlin: Julia Kopper

Deutschland

Insider Berlin: Stefanie Hanssen

Deutschland

Insider Berlin: Gunnar Wagner

Deutschland

Insider Berlin: TheGround

Deutschland

Insider Berlin: Nino Strohecker

Deutschland

Insider Berlin: Julia Leifert

Deutschland

Insider Berlin: William Fan

Make your choice