Insiderei Insidertipps Dessau-Roßlau Brigitte Hartwig
© Joerg Lipskoch

Insidertipps Dessau-Roßlau: Brigitte Hartwig

Mit Brigitte Hartwig steht eine Frau an der Spitze des Fachbereich Design an der Hochschule Anhalt in Dessau. Sie ist Expertin für Informationsdesign und Markenentwicklung. Engagiert sich beim Projekt „VorOrt“, einem Kreativort zum Ideenspinnen und für den Austausch zwischen Studierenden und Locals. Brigitte erzählt dir hier über junge Kunst in Dessau, sie gibt ihr liebstes Restaurant preis, verrät gute Bars und schöne Ausflüge.

Franziska Riedl
25. August, 2023

Brigitte Hartwigs Vita liest sich wie ein Roman. Als Professorin für Design an der Hochschule Anhalt will die studierte Kommunikationsdesignerin in Dessau etwas in Bewegung bringen. Sie engagiert sich unter anderem beim „VorOrt-Projekt“, probiert gemeinsam mit Design-Studierenden aus, mit welchen Ideen Dessau-Roßlau belebt werden kann. Schon vor mehr als zehn Jahren entstanden dort unter anderem ein studentisches Designbüro und ungewöhnliche Dessau-Souvenirs.

Hartwigs eigene Designs kann jeder und jede in der Berliner U- oder S-Bahn bewundern, die Professorin verantwortete die Gestaltung des Netzplans direkt nach dem Fall der Mauer. Auch das Corporate Design des Flughafen Düsseldorf trägt ihre Handschrift…

Der Roman ist längst nicht fertig erzählt, dafür reicht der Platz bei weitem nicht aus. Wir konzentrieren uns auf die Gegenwart, nehmen die Designerin an die Hand und entdecken mit ihr ihr persönliches Dessau-Roßlau!

 

Dessau-Roßlau: Ein Cityguide von Brigitte Hartwig

Als Professorin für Design bist du in ständigem Austausch mit den jungen Kreativen der Stadt. In welcher Gegend entstehen derzeit die spannendsten Kunstprojekte?

Die künstlerisch aktive Szene in Dessau läßt sich nicht so einfach verorten. Aber Keimzellen sind sicher das VorOrt-Haus, das Kiez, der Räucherturm und nicht zuletzt unser Design-Campus.

VorOrt ist ein Herzensprojekt. Erzähl uns mehr darüber!

VorOrt ist nie fertig und wandelt sich mit den Leuten, die sich „vor Ort” engagieren (also nicht nur wochentags einpendeln) und was auf die Beine stellen. Derzeit ist das die Küfa Küche für alle, die Lebensmittelrettung mit Kulinarik und „Togetherness” verbindet – hier treffen die Internationals vom Campus die Erstsemesterstudierenden und die Locals.
Dann: das klink-Festival hat dieses Jahr bereits zum dritten Mal stattgefunden. Das Besondere? Do-it-yourself, einfach mal machen (in den zahlreichen Workshops), gutes Essen, Wohlbefinden für alle und gute Musik. Jeder und jede Festivalteilnehmer*in ist Teil des Ganzen. Und das an drei Tagen im Sommer – das ist unglaublich schön. Siebdruck, Risografie, Keramik, Holzbearbeitung – mittlerweile haben sich viele kleine selbstorganisierte Werkstätten etabliert, die gemeinschaftlich ausprobieren, was es bedeutet, sich selbstständig zu machen, Preise zu kalkulieren – und trotzdem immer noch die Community vor den reinen Kommerz zu stellen. VorOrt hat inzwischen dafür gesorgt, dass sich einige Absolvent*innen der Hochschule vom Dessau-Virus haben anstecken lassen und vor Ort etabliert haben.

Welches Restaurant ist (noch) ein Geheimtipp in der Dessau-Roßlau?

Mein Freund sagt: die polnische Gartenkneipe in Großkühnau, wo er Skat spielen geht. Ich würde sagen: Tobi or not to be, also das wirklich extravagante Restaurant von Tobias Felger in der Johannisstraße.

In welchem Café fällt dir das Ideenspinnen besonders leicht?

Im Café am Campus, weil das einfach unser mittäglicher Treffpunkt ist (Angela, die das Café betreibt, ist Konditorin und zaubert die tollsten Cheesecakes und Erdbeer-Eclairs etc. – unbedingt probieren!). Oder drei Schritte weiter im Bauhausklub (den wir immer noch so nennen, obwohl bereits seit bestimmt zehn Jahren in „Bistro im Bauhaus” umbenannt) – das ausgelagerte Wohnzimmer quasi. Hier trifft man immer jemanden zum Quatschen. Tipp für Weißbierfreund*innen: das Bayreuther Hefeweizen aus der Flasche ist leckerer als das Meisel aus dem Fass. Den besten Kaffee gibt es übrigens nach wie vor im Bauhausmuseum.

Eine Szenekneipe, in der sich die jungen Studis treffen?

Das Kiez in der Bertolt-Brecht-Straße. Insbesondere der Garten hinter der Kneipe ist im Sommer ein Traum.

Ein Shop für Design-Verliebte?

Die beiden Designshops im Bauhaus und Bauhausmuseum.

Von der Stadt ins Grüne – auf welcher Wander- oder Fahrradstrecke rund um Dessau finden wir dich?

Von zuhause, also unweit des Bauhaus, über die Meisterhäuser – oder über Wallwitzsee und Kornhaus – nach Großkühnau zum Schwimmen.
Toll zum Wandern ist die Oranienbaumer Heide, wo sich Konik-Pferde und Heck-Rinder aufhalten (übrigens ein prämiertes Projekt der Hochschule Anhalt). Das fühlt sich an, als wäre man in der Taiga unterwegs, fernab der Zivilisation.

Künstler*innen aus dem Ausland melden sich übers Wochenende an. In welchem Hotel quartierst du sie ein?

Im Prellerhaus, dem ehemaligen Ateliergebäude des Bauhaus.

In welchem Hotel würdest du selbst gerne übernachten?

Entweder ebenda oder mit dem Zelt irgendwo an einem der vielen Elbstrände.

Wir von der Insiderei lieben Transparenz. Deswegen möchten wir dir sagen, dass dieser Beitrag im Auftrag von Reiseland Deutschland in Kooperation mit der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH erstellt wurde.  

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Sachsenhausen in Frankfurt – Tipps im lebendigen Viertel

Deutschland

Best-of Frankfurts Szeneviertel Nordend

Deutschland

Unesco-Küstenroute: Wattenmeer, Wikinger und Kreidefelsen

Deutschland

Wilde Natur und Architektur-Hotspots auf der Unesco-Aktivroute

Deutschland

10 Tage auf der Religionsroute durch Deutschland

Deutschland

10 Mal Welterbe auf der Kulturroute in Deutschland

Deutschland

Bäder, Klöster, Bodensee – die Unesco-Wohlfühlroute in Deutschland

Deutschland

Von der Steinzeit in die Zukunft auf der Unesco-Zeitreisenroute

Deutschland

Deutschland: Unesco-Route der Industriekultur

Deutschland

Familienroute: Welterbe trifft Family-Urlaub in Deutschland

Deutschland

Insidertipps Neubrandenburg: Marco Voss

Deutschland

Insidertipps Stuttgart: Iris Haker vom Porsche Museum

Make your choice