Foto bereitgestellt

Insidertipps Potsdam: Kurator Matthias Simmich

Matthias Simmich ist Kurator der Sonderausstellung zu 75 Jahren Potsdamer Konferenz in Potsdam. Mit der Insiderei reist er in die Geschichte der Stadt, gibt Insights in die Schau im Schloss Cecilienhof und verrät seine liebsten Restaurants, Parks und Kunst-Orte im Potsdam von heute.

Franziska Riedl
12. Juni, 2020

Die Sonderausstellung zu 75 Jahren Potsdamer Konferenz zählt natürlich zu den Insidertipps Potsdam von Matthias Simmich. Als Kurator der Show lässt er Besucher einen Hauch von Geschichte spüren. "Wir haben das Privileg, die Ausstellung am historischen Ort der Potsdamer Konferenz, dem Schloss Cecilienhof, durchzuführen. Die originalen Konferenzräume prägen die Ausstellung." Als Kurator lässt Simmich genau wie damals, die Fahnen der drei Siegermächte über dem Hauptportal hissen. "In den Konferenzräumen rekonstruieren wir den Zustand des Gipfeltreffens. Die Schreibtische Stalins, Churchills und Trumans werden mit Papieren und Schreibutensilien versehen. In der großen Konferenzhalle wird alles originalgetreu eingedeckt: Stifte, Papiere, Aschenbecher, Zigarettenschachteln vermitteln den Eindruck, als ob die Sitzung gleich beginnen würde." Mit dem Multimediaguide sehen Besucher durch Augmented Reality  sogar die Delegationen um den Konferenztisch sitzen. "Am Anfang der Ausstellung werden die Besucher in die Welt vom Sommer 1945 eingeführt – mit all ihren Schrecken, dem Leid, aber auch der Hoffnung auf eine bessere und friedliche Zukunft", sagt Simmich. Der Krieg in Europa war während der Konferenz bereits vorüber, in Asien dauerte er aber noch an. "Diese globale Perspektive ist uns besonders wichtig." Im Interview spulen wir 75 Jahre nach vor ins Heute: Insidertipps Potsdam von Kurator Matthias Simmich mit seinen liebsten Lokalen und Museen.

Ihr persönliches Highlight der Schau?

Ein Unikat, das lange unentdeckt blieb: Das Tagebuch von Joy Milward, einer Sekretärin Winston Churchills. Die damals 19-Jährige kam mit der britischen Delegation nach Potsdam und führte jeden Tag Tagebuch. Sie schildert darin ihre ganz persönlichen Eindrücke.

Museum Schloss Cecilienhof
Im Neuen Garten 11, 14469 Potsdam

Schauen wir ins Potsdam 75 Jahre später. Wo sind Ihnen zuletzt großartige Neueröffnungen in Potsdam aufgefallen?

Herausragend sind immer wieder die wechselnden Kunstausstellungen des Museum Barberini am Alten Markt, mitten im Herzen Potsdams. Nicht nur die Ausstellungen sind ein Highlight, sondern auch das palastartige Gebäude mit dem Zugang zu den Havelterrassen, ist jederzeit einen Besuch wert.

Museum Barberini
Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam

In welchem Lokal treffen Sie gerne und oft befreundete KollegInnen zum Lunch?

Wir Mitarbeiter der Schlösserstiftung haben eine sehr gute Kantine, die Theaterklause. Sie befindet sich direkt am Park Sanssouci und wird auch von Anwohnern aufgrund des guten und abwechslungsreichen Essens geschätzt. Es ist eher ein kleines Restaurant als eine Kantine im herkömmlichen Sinn.

Theaterklause
Zimmerstraße 10–11, 14471 Potsdam

Ihr Geheimtipp für ein Restaurant mit ursprünglicher Brandenburger Küche?

Die Meierei-Brauerei im Neuen Garten. Sie ist zwar kein Geheimtipp, aber die Seeterrasse bietet einen grandiosen Blick auf die Havel. Dort kann man bei einem selbstgebrauten, sehr schmackhaften Bier stundenlang sitzen und die vorbeifahrenden Segelbote beobachten. Am liebsten esse ich dort die Preussische Kartoffelsuppe mit Röstzwiebeln und Bockwurst.

Gasthausbrauerei Meierei im Neuen Garten
Im Neuen Garten 10, 14469 Potsdam

Wenn man Sie nicht gerade im Museum im Schloss Cecilienhof trifft – welche Museen besuchen Sie in Potsdam noch gerne?

Ich schaue mir immer wieder gerne alle anderen Schlösser der SPSG (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg) an. Ganz besonders herausheben möchte ich das Marmorpalais, ein frühklassizistisches Kleinod am Ufer des Heiligen Sees. Es fügt sich wunderbar in den Neuen Garten ein, in dem übrigens auch Schloss Cecilienhof liegt. Aber es ist weit weniger stark besucht und ermöglicht eine ganz individuelle und entspannte Besichtigung.

Marmorpalais
Im Neuen Garten 10, 14469 Potsdam

Ein historischer Platz, den man in Potsdam unbedingt gesehen haben muss?

Das ist für mich ohne Zweifel der Alte Markt. Er ist das Herz Potsdams und ist inzwischen durch den Wiederaufbau des ehemaligen Stadtschlosses der Preußenkönige, dem heutigen Landtag Brandenburgs und dem Museum Barberini weitestgehend wiederhergestellt. Über allem ragt die Kuppel der Nikolaikirche mit einer Aussichtsplattform in 42 Metern Höhe. Der Blick lohnt sich.

Alter Markt
Am Alten Markt, 14467 Potsdam

Ein Tagesausflug von Berlin nach Potsdam: Was raten Sie an Locations für einen Tag? Was ist gut, was realistisch?

Unbedingt muss man alle drei großen Parkanlagen in Potsdam sehen: Park Sanssouci, Park Babelsberg und den Neuen Garten. Selbstverständlich muss man auch einmal die Treppen der Terrassen von Schloss Sanssouci (Maulbeerallee) heraufgestiegen sein. Und der waldreiche und hügelige Park Babelsberg bietet immer wieder tolle Ausblicke auf die Havel und erinnert einen daran, dass Potsdam eine Insel ist.

Park Babelsberg
Park Babelsberg 10, 14482 Potsdam

Als Insel ist Potsdam umgeben von Seen und Flüssen. Haben Sie einen Lieblingsplatz am Wasser? Eine Lieblingsbucht?

Ich erkunde Potsdam gerne vom Wasser aus und leihe mir ein Kanu. Es gibt unzählige Bootsverleihe, von denen man starten kann. Besonders gerne paddle ich dann zum Jungfernsee. Dieser Teil der Havel ist besonders idyllisch. Dort sieht man auch wie eng Potsdam mit Berlin verbunden ist, denn vom Jungfernsee aus ist bereits das Berliner Schloss Glienicke zu sehen.

Jungfernsee

Welches Hotel empfehlen Sie allen, die sich die Ausstellung zur Potsdamer Konferenz anschauen wollen?

Das Schlosshotel Cecilienhof (Neuer Garten), direkt in einem Flügel des Schlosses. Da dieses aber derzeit geschlossen ist (Anm.: aufgrund der Corona-Beschränkungen), empfehle ich das Hotel Am Jägertor mit sehr schönen Zimmern. Es punktet mit einer zentralen Lage zur Erkundung der Innenstadt und auch der Park Sanssouci ist nicht weit entfernt.

Potsdam Hotel Am Jägertor
Hegelallee 11, 14467 Potsdam

Mehr Tipps aus der Region

Finde hier Events und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Grünes Potsdam: Gärten, Schlösser, Klimaschutz

Deutschland

Insidertipps Potsdam: Steven Bredow

Deutschland

Insidertipps Potsdam: Justine Schacher

Deutschland

Potsdams kreative Ecken

Deutschland

Tipps für deinen nachhaltigen Urlaub in Potsdam

Deutschland

8 Tipps für deinen Winterurlaub in Potsdam

Deutschland

UNESCO Creative City of Film: Diese Drehorte in Potsdam musst du kennen

Deutschland

Potsdam von zuhause erleben

Insider*innen

Make your choice