Insiderei Insidertipps Kassel Gerrit Retterath
c Nicolas Wefers

Insidertipps Kassel: Gerrit Retterath

Kunst und Kultur zum Mitmachen! Das Kunstprojekt Hier im Quartier knüpft sich drei Stadtteile in Kassels Norden vor und verbindet die Menschen beim gemeinsamen Schmuck-Herstellen, Graffiti-Workshop oder Zeichenclub miteinander. Teil der Truppe ist Gerrit Retterath. Hier: sein Best-of Kassel!

Franziska Riedl
20. Juli, 2023

Was Gerrit Retterath beruflich macht, ist gar nicht so einfach auf ein paar Sätze herunter zu brechen. Der Kasseler ist Teil von Hier im Quartier, einem Nachbarschaftsprojekt des Kulturzentrum Schlachthof, das Menschen durch Kunst- und Kulturaktionen miteinander vernetzt. Konkret geht es um die Bewohner*innen der Kasseler Stadtteile Wesertor, Rothenditmold und Nord-Holland, die durch gemeinsames Wand-Bemalen, beim Stofftier-Nähen oder Gartenworkshop ein bisschen näher zusammenrücken sollen.

Die Kunstaktionen zum Mitmachen kommt extrem gut an. Mit fast 540 Veranstaltungstagen gab es in den Jahren 2018 bis 2022 quasi rund um die Uhr Programm im Quartier. Wo findet Gerrit seine Inspiration? Wo sind die jungen Kreativen in Kassel zuhause? Welche Kultur-Spots müssen wir gerade unbedingt kennen? All das und noch mehr verrät er dir im Interview.

Klicke hier für mehr Urlaubstipps zu Deutschland.

 

Kassels Kunst- und Kultur-Guide von Gerrit Retterath

Hier im Quartier findet im Kasseler Norden statt. Was macht die Gegend gerade so spannend?

Die Kasseler Nordstadt ist ganz eindeutig der vielfältigste und lebendigste Teil des Kassels. Hier trifft man viele Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Welt, unter anderem durch die Universität gibt es viele junge Menschen im Stadtteil und als ehemaliges Arbeiter*innen-Viertel sind die Mieten hier noch vergleichsweise günstig (und bleiben es hoffentlich auch).

Gibt es sonst noch Areas, in denen sich die jungen Kreativköpfe der Stadt treffen?

Hierfür lohnt sich der Weg in den genau entgegengesetzten Teil der Stadt, nämlich in die Südstadt. Es finden sich hier viele Galerien und der dortige Standort von Kassels Kunsthochschule macht sich eindeutig in der Atmosphäre bemerkbar. Auch im Vorderen Westen findet sich viel Kreativität, die sich dort unter anderem in den vielen Concept-Stores, die Menschen aus Kassel ins Leben gerufen haben, widerspiegelt. Und als bekennender Freund von Graffiti und Street-Art muss ich noch die vielen legalen Graffiti-Flächen erwähnen, die sich überall in Kassel finden lassen und immer wieder einen Besuch wert sind.

Wo hast du zuletzt unglaublich gut gegessen?

Nur wenige Meter von unserem Büro ist die Forschungskantine, die sich selbst als „Labor für kulinarische Forschung und nachhaltige Alltagsernährung“ bezeichnet. Für mein Mittagessen heißt das konkret: Hier gibt es einen im besten Sinne immer wieder überraschenden und ständig neuen Mittagstisch mit hoher Geschmacksvielfalt, regionalen Zutaten und fairen Preisen.

Welche Gastronom*innen bringen gerade frischen Wind in die Stadt?

In diesem Fall dauert der frische Wind schon etwas länger an: Ich finde das Angebot im Mondi herausragend. Die Zauberformel hier ist „Fine Dining mit lokalen Zutaten und gastfreundschaftlicher, junger Atmosphäre“. Wer Sorge hat, dass ein mehrgängiges Gourmet-Essen automatisch uneinladend-elitär ist, wird hier auf jeden Fall vom Gegenteil überzeugt. Lokal, jung und besuchenswert wird ansonsten auch im neu eröffneten Bistro Stadt Land Fluss gekocht.

Deine Lieblingsbar für einen stilechten Wochenausklang?

Meine Lieblingsbar findet sich unter freiem Himmel: Hier bringe ich ganz unbescheiden Kassels wohl schönsten Biergarten, das Boreal des Kulturzentrum Schlachthof, ins Spiel. Zwischen dem Schlachthof und dem Nordstadtpark gelegen steht auch das Boreal für ungezwungene, einladende Atmosphäre, kalte Getränke mitten im Grünen und Live-Konzerte.

Verrate uns deine persönlichen Kultur-Hotspots in Kassel!

Auch hier kann ich quasi gar nicht anders, als das Kulturzentrum Schlachthof zu nennen. Aber das sage ich nicht nur, weil ich hier arbeite: Mit hunderten Musikveranstaltungen, mehreren Festivals und unzähligen Workshops pro Jahr, aber auch mit Sprach- und Integrationskursen und einem Jugendzentrum, ist der Schlachthof zweifelsfrei der Kulturort im Kasseler Norden. Für die Zukunft im Blick haben sollte man auch das HeraKu, einen von jungen Menschen selbstorganisierten Ausstellungs- und Veranstaltungsort für „Heranwachsende Kunst“ in der Kasseler Südstadt. Das HeraKu hat erst vor wenigen Wochen eröffnet, aber man merkt schon jetzt die kreative Energie und die Lust am Ausprobieren.

Raus aus der Stadt! Wo und wie tankst du in der Natur rund um Kassel Kraft?

Gerade bei den den jüngeren Generationen vielleicht noch etwas unterschätzt ist der Kassel-Steig, ein Wander-Rundweg, der einmal um Kassel herum auf zwölf Etappen durch's Grüne führt. Ein Highlight ist hier der Dörnberg, den man gleich mit der ersten Etappe erreicht.

Welches Hotel in Kassel empfiehlst du guten Freund*innen, die dich auf ein Wochenende besuchen kommen?

Meine erste Wahl im Norden wäre das Campus Carrée, das eigentlich ein Wohnheim für Studierende ist, das aber auch Zimmer für Gäste vermietet. Schöne, nagelneue Räume, teils mit sehr gutem Ausblick über die Stadt und mit einer schönen Wandgestaltung vom spanischen Künstler Roice 183, die ich im vorletzten Jahr organisieren durfte.
Denen, die es etwas ausgefallen-künstlerischer mögen, empfehle ich das Foto-Motel im Schillerviertel.

In welchem Hotel würdest du selbst gern mal übernachten?

Wenn schon, denn schon: Das Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe steht auf jeden Fall sehr weit oben auf meiner Bucket-List für den Urlaub in der eigenen Stadt.

Wir von der Insiderei lieben Transparenz. Deswegen möchten wir dir sagen, dass dieser Beitrag im Auftrag von Reiseland Deutschland in Kooperation mit der Kassel Marketing GmbH erstellt wurde.  

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Insidertipps Brandenburg: Isabel Haufe

Deutschland

Insidertipps Potsdam: Elisabeth Poller-Ludwig

Deutschland

Insidertipps Frankfurt: Lena Iyigün

Deutschland

Insidertipps Dresden: Ostrale-Direktorin Andrea Hilger

Deutschland

Insidertipps Franken: Florian Kellerbauer

Deutschland

Insidertipps Brandenburg: Doreen Block

Deutschland

Insidertipps Erzgebirge: Frederic Günther

Deutschland

Insidertipps Leipzig: Juliane Harberg

Deutschland

Franken: Grüne Oasen in den Städten

Deutschland

Aktiv in und um Frankens Städte

Deutschland

9 besondere Unterkünfte in Brandenburg

Deutschland

Nachhaltig, gut, local: Ein Foodie-Guide durch Brandenburg

Insider*innen

Make your choice