Image

Gourmet-Reise in Dresden Elbland

#YoursTrulyGermany. Gemütliche Straußenwirtschaften, lustige Fischfeste, Gourmet-Restaurants in der Neustadt und Topfenkuchen zum Hineinlegen. In dieser Liste erfährst du, was du in und um Dresden kulinarisch so alles entdecken kannst.

Franziska Riedl
28. Mai, 2021

Lass dir Sterneküche von 5 Großmeistern schmecken

Wir starten mit den ganz Großen. In Dresden Elbland haben sich nämlich gleich fünf Koch-Genies in den Geschmacksolymp geschossen. Stefan Hermann ist einer davon. Er hat unter anderem das Restaurant Atelier Sanssouci im Hotel Villa Sorgenfrei groß gemacht. Marcel Kuba bespielt es mittlerweile. Das nächste Küchenass ist Benjamin Biedlingmaier. Der Michelin Sterne-Koch hat auch drei Gault-Millau-Kochmützen auf und bekocht das Caroussel Nouvelle im alten Stadtpalais klassisch-französisch. Außerdem hat sich Stephan Meißner mit dem Elements Deli & Restaurant in der hippen Dresdner Neustadt in die Foodie-Herzen gekocht. Und auch das besternte Genuss Atelier quasi ums Eck ist als Kombi aus Restaurant, Bar, Separée und Lounge wirklich gut.

Hier findest du noch 11 lässige Cafes, Restaurants und Bars in Dresden.


Sponsored by German.Local.Culture. Komme mit auf eine Reise durch Deutschland – abseits der bekannten Pfade. Entdecke die Natur, die Menschen, altes Handwerk, jahrhundertealte Kultur und die unzähligen Geschmäcker Deutschlands.

 
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von elements DELI RESTAURANT (@elementsdelirestaurantlounge)

Bestelle Sächsischen Sauerbraten im Sophienkeller & Pulverturm

Vom Küchenhimmel auf den Boden der Tatsachen. Und zwar zu einem der ursprünglichsten Gerichte im Land, dem Sächsischen Sauerbraten. Den bekommst du vielleicht nirgends auf der Welt so zart und saftig-schmackig wie im Sophienkeller und im Pulverturm. Beide Lokale gehören zusammen und liegen in der Altstadt von Dresden versteckt. Einen Abend musst du dir hier so vorstellen: Du sitzt in uralten Gewölben und bekommst die beste, deftige Sachsen-Kulinarik serviert. Dazu wirbeln Minnesänger und mittelalterlich verkleidete Kellnerinnen und Kellner mit hohen Perücken und Tabletts durch den Raum.

Image
Sophienkeller Dresden Sachsen
Sophienkeller Dresden Sachsen

Zum Fisch- und Waldfest nach Moritzburg

Moritzburg ist eine kleine Gemeinde im Norden von Dresden und im Oktober Magnet für Fisch-Verrückte. Rund um den Schlossteich mit der kleinen Insel auf der das Schloss Moritzburg wohnt geht jedes Jahr das Fisch- und Waldfest vonstatten. Küchenprofis zeigen beim Showkochen wie sie Karpfen filetieren oder Forelle abbrutzeln. Davor findet immer der traditionelle Fischzug statt, Fisch wird versteigert und das Samstags-Highlight für Kids mit ihren Familien ist der Lampionumzug mit Barockfeuerwerk als Finale. Und ja, auch eine Fischkönigin gibt es jedes Jahr – das sei aber nur am Rande erwähnt.

Image
Fisch- und Waldfest Moritzburg
Fisch- und Waldfest Moritzburg
c Martin Förster

Auf ein Edelhopfen in die Meißner Schwerter Brauerei

Sachsens älteste Privatbrauerei hat schon viele Jahre auf dem Buckel und währenddessen eine Menge großartige Biere in die Welt gesetzt. 550 Jahre lang tüfteln hier die Brauexperten bereits an den besten Rezepturen im Land. Die Hopfensorten beziehen sie dafür ausschließlich aus den nahen Anbaugebieten Elbe-Saale und Spalt, die Gerste sponsern Landwirte aus dem Meißner Land. Alte Sorten kann Schwerter Meißen genauso wie neue Trendmixturen – zum Beispiel den neuen Bierbrand oder das saisonale Elbsommer. Die Brauerei kannst du übrigens bei Führungen inklusive Kostprobe begutachten.

Ziegelstraße 6, 01662 Meißen – www.privatbrauerei-schwerter.de

 
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  Ein Beitrag geteilt von Tihomir Kučinić (@tihomir.kucinic)

Urgemütliche Straußwirtschaften entlang der Weinstraße

Wir bleiben beim Flüssigen, aber hüpfen zum Wein. Der ist entlang der Sächsischen Weinstraße nämlich nicht nur per se schon irre gut, sondern schmeckt in den traditionellen Straußenwirtschaften sogar noch eine Spur besser. Straußenwirtschaften sind kleine, urgemütliche Winzer-Schankstuben, oft mit Garten oder Hof. Offen haben sie am Wochenende im Sommer und Herbst. Und auch mal dann, wenn das Wetter mit viel Sonnenschein prahlen will. Entlang der 60 Kilometer langen Weinstraße kannst du in unzähligen Straußenwirtschaften einkehren. Ins Weingut von Winzer Lutz Müller mit dem Bombenblick auf Dresden zum Beispiel. In die Besenschänke Haselbusch unterhalb der Friedensburg. Oder die schöne KulturTerrasse von Reinhard Scholz. Dass eine Straußenwirtschaft offen hat, erkennst du übrigens am geflochtenen Blumenstrauß, der an einen Zaun oder Pflock davor gebunden ist.

Image
Restaurant-Tipps in Straußenwirtschaft Lutz Müller Winzer
Winzer Lutz Müller Dresden Straußenwirtschaft

Die Seelenspeise der DresdnerInnen: Eierschecke

Wenn du das erste Mal in Dresden bist, kommst du an der Eierschecke schwer vorbei. Eierschecke ist das kulinarische Aushängeschild der Stadt. Obwohl die Zubereitung dieses fluffigen Topfenküchleins mit Germteigboden keine große Küchen-Hexerei verlangt! Mehl, Butter, Zucker, ein bisschen Germ, Topfen und ein Ei – das war’s im Großen und Ganzen. Das Wort „Schecke“ kommt übrigens vom mittelhochdeutschen „schegge“, was so viel wie „streifig oder bunt machen“ bedeutet. Damit ist dann wohl der Kuchenquerschnitt aus weißer Topfenschicht, gelber Eicreme und brauner Decke gemeint. Warm schmeckt die Schecke natürlich am besten. Unser Tipp zum Kosten: das Dresdner Kaffeestübchen in der Salzgasse 8 oder die Conditorei Kreutzkamm am Altmarkt.

In diesem Listicle verraten wir dir übrigens noch mehr über Sachsen-Soulfood im ganzen Land.

 
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

  Ein Beitrag geteilt von Gourmetgeeks (@gourmetgeeks)

Im Winter muss der Christstollen den Gaumen runterrutschen

Auch am Dresdner Christstollen kommst du in Dresden schwer vorbei. Vor allem im Winter, wenn die MeisterbäckerInnen der Stadt zum Sprung ansetzen und sich vor einer Jury aus Christstollen-Profis ihr Stollensiegel erbacken. Nur damit gehört das süße Brot mit den Rosinen und dem bitteren Orangeat nämlich zu den echten Stollen der Stadt. Die kulinarischen Handwerke probiere am besten am Striezelmarkt im Advent. Aber auch in vielen kleinen und großen Bäckereien hüpft guter Stollen über die Theke. In der Bäckerei Wippler etwa oder in der Konditorei Maaß.

Image
Restaurant-Tipps in Dresden Dresdner Stollen
Der Dresdner Christstollen
c Schutzverband Dresdner Stollen e. V., Tobias Ritz (DML-BY)

Mehr Infos zu German.Local.Culture 2021 findest du hier. Bekommst du von Dresden Elbland nicht genug, dann klicke hier.Wir von der Insiderei lieben Transparenz. Deswegen möchten wir dir sagen, dass dieser Beitrag im Auftrag von Reiseland Deutschland in Kooperation mit der Dresden Marketing GmbH erstellt wurde.

GLC Logo

Mehr Tipps aus der Region

Finde hier Events und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Insidertipps Chemnitz: Thilo Götz vom Clubkino Siegmar

Deutschland

Insidertipps Brandenburg: Isabel Haufe

Deutschland

Insidertipps Potsdam: Elisabeth Poller-Ludwig

Deutschland

Insidertipps Frankfurt: Lena Iyigün

Deutschland

Insidertipps Dresden: Ostrale-Direktorin Andrea Hilger

Deutschland

Insidertipps Franken: Florian Kellerbauer

Deutschland

Insidertipps Brandenburg: Doreen Block

Deutschland

Insidertipps Erzgebirge: Frederic Günther

Deutschland

Insidertipps Leipzig: Juliane Harberg

Deutschland

Franken: Grüne Oasen in den Städten

Deutschland

Aktiv in und um Frankens Städte

Deutschland

9 besondere Unterkünfte in Brandenburg

Make your choice