Image

Sachsen-Anhalts Geheimtipp: die grüne Altmark

Reiseblogger hat die Altmark noch wenige gesehen – und genau deshalb lieben wir sie. Die Gegend hoch oben im Norden von Sachsen-Anhalt ist der ultimative Geheimtipp der Region. Hier wächst die Natur noch wild wie sie will. Du wanderst stundenlang ohne eine Menschenseele zu sehen. Verläufst dich in süßen Fachwerkstädten wie Tangermünde oder Stendal und tauchst in schnapsklare Seen ab. Tut gut!
 

Franziska Riedl
4. Juni, 2023

Die Altmark ganz im Norden von Sachsen-Anhalt war lange Zeit ein blinder Fleck auf der Tourismus-Landkarte. Nun rollt der ICE in ein paar Stopps von Berlin heran und mit ihm, peu à peu, die Großstadt-Meute zum wochenendlichen Luftschnappen. Na klar! Die Altmark ist der Inbegriff des Runterkommens: viel unverbrauchte Natur, herrliche Wasser, viel Stille weil die Region ultradünn besiedelt ist. Zwischendrin sprießen dann noch malerische Hansestädte aus dem Boden, in denen was los ist und du gut isst. Gute Kombination finden wir – let’s dive in!

Hier findest du noch mehr Tipps in Deutschland!

Wandern und Radfahren in den Naturparks der Altmark

Image
Insiderei Naturpark Droemling Altmark

Luxus pur: Die Altmark ist eine der am dünnsten besiedelten Regionen Deutschlands. In ihren Naturparks ist’s besonders still. Der Elm-Lappwald und der Naturpark Drömling liegen im Südwesten der Region. Drömling ist Deutschlands größtes Niedermoor und Rückzugsgebiet für viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Du umarmst hier stundenlang unbeobachtet Bäume, wenn du magst. Wanderst auf menschenleeren Pfaden oder fährst mit Freiblick zum Horizont auf dem Fahrrad durchs Land (Elberadweg!). Landschaftlich ist die Altmark im besten Sinne unspektakulär: sanft hügelig, mit weiten Fichten- und Kiefernwäldern und Heideflächen.

Hier findest du eine gute Übersicht aller Touren in der Altmark. Die meisten sind mit dem Rad und zu Fuß machbar. 
Auch das Grüne Band verläuft durch die Altmark. Erfahre hier mehr dazu.

Fachwerk in Tangermünde und Stendal

Image
Insiderei Fachwerk in Tangermünde und Stendal

Hamburg, Bremen, Rostock: die drei Hansestädte sind bekannt. Tangermünde und Stendal sind auf dem besten Weg dahin. Mit holprigen Kopfsteinpflaster, wunderschönen Backstein- und Fachwerkbauten und einem gut erhaltenen, mittelalterlichen Stadtkern. Tangermünde liegt dort, wo die Tanger in die Elbe mündet. Hier ist es fein, am Hafen oder entlang des Ufers entlang zu schlendern, vorbei an der alten Stadtmauer und einen Sprung in die Burg Tangermünde zu schauen. Im so genannten Alten Dorf in Stendal sind die Fachwerkfassaden besonders schön, weil herrlich unperfekt renoviert.

Top-Tipp für Familien: der Arendsee

 

Der Arendsee ist the place-to-be für Familien. Wenn es im Sommer warm genug ist, besucht das gemütliche Strandbad und verbringt den Nachmittag unterm Sonnenschirm im feinen Sand. Plantschen ist im schnapsklaren See herrlich, hinein geht’s über die knallblaue, 72 Meter lange Riesenrutsche. Alternativ schipperst du mit dem Schaufelraddampfer Queen Arendsee übers Wasser oder mietest dir ein Segel- oder Ruderboot

Der Arendsee ist auch ein Tauch-Paradies – 2006 wurde in 20 Metern Tiefe ein Schiffswrack versenkt. Und wenn’s im Winter kalt ist, friert der See schnell zu – lässig zum Eislaufen!

 

Von Fisch und Frühstück – die besten Cafés und Restaurants

Image
Insiderei Heimart Restaurant

Den besten Fisch weit und breit bekommst du im Fischerhof Gahrns in Gardelegen. Hier ist’s im Sommer fein zum Draußen sitzen, direkt am Wasser. Gault Millau setzt das Atrium Restaurant unter die besten in Deutschland. Zu essen bekommst du gehobene deutsche Küche, serviert von einem jungen, frischen Team, im Sommer im gemütlichen Gastgarten unterm Blätterdach. Das Heimart im Kunsthaus ist das beste in Salzwedel: schick, minimalistisches Interieur, eine kleine Karte, die mit den Jahreszeiten rotiert. Bist du in Havelberg, musst du im Bilderbuch Café frühstücken (Markt-Frühstück!) oder/und am besten alle Torten bestellen. Das Exempel in Tangermünde zu beschreiben ist nicht einfach, deshalb machen wir’s kurz: In einer ehemaligen Schule sitzt du auf knorrigen Holzbänken bei „Schulspeisung“ und Kuhschwanzbier. Den Rest entdeckst du am besten selbst – zahlt sich aus!
 

Tangermünde bis Stendal: Hotel-Tipps zum Übernachten

Image
Insiderei Schlosshotel Tangermünde

Und nach dem guten Essen, wo jetzt übernachten? In der Altmarkt verteilen sich viele kleine Pensionen und Gaststätten übers Land. Zu den Besten zählen das Sonnenhaus Havelberg – das Gastgeber-Duo haben wir übrigens auch zu ihren Insidertipps in der Region befragt (Link setzen). Nobel und mit ausgetüftelten Wellness-Facilities steigst du im Schloss Tangermünde ab. Die Altstadtpension Salzwedel ist fein, wenn dir Privatsphäre ein Anliegen ist – du kannst auch hübsche Ferienwohnungen mieten. Superzentral, aber in einer ruhigen Seitengasse gelegen, wohnst du in Stendal im hübschen Altstadt-Hotel.
Außerdem gut: die Region soll sich in den nächsten Jahren zu einem reisemobilfreundlichen Hotspot für nachhaltigen Tourismus entwickeln.

Image
Logo Deutschland - Das Reiseland

Wir von der Insiderei lieben Transparenz. Deswegen möchten wir dir sagen, dass dieser Beitrag im Auftrag von Reiseland Deutschland in Kooperation mit Reiseland Sachsen-Anhalt erstellt wurde.

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Sachsenhausen in Frankfurt – Tipps im lebendigen Viertel

Deutschland

Best-of Frankfurts Szeneviertel Nordend

Deutschland

Unesco-Küstenroute: Wattenmeer, Wikinger und Kreidefelsen

Deutschland

Wilde Natur und Architektur-Hotspots auf der Unesco-Aktivroute

Deutschland

10 Tage auf der Religionsroute durch Deutschland

Deutschland

10 Mal Welterbe auf der Kulturroute in Deutschland

Deutschland

Bäder, Klöster, Bodensee – die Unesco-Wohlfühlroute in Deutschland

Deutschland

Von der Steinzeit in die Zukunft auf der Unesco-Zeitreisenroute

Deutschland

Deutschland: Unesco-Route der Industriekultur

Deutschland

Familienroute: Welterbe trifft Family-Urlaub in Deutschland

Deutschland

Insidertipps Neubrandenburg: Marco Voss

Deutschland

Insidertipps Stuttgart: Iris Haker vom Porsche Museum

Make your choice