Deutschland

Seezeitlodge Hotel & Spa: Auf den Spuren der Kelten im Saarland

Steinmassage, Saunadorf, Sonnwendfeiern. In der Seezeitlodge Hotel & Spa am Bostalsee im Saarland trifft keltische Kultur auf Design und Wellness. Das perfekte Hotel zum Wandern, Waldbaden und für Yoga- und Meditationseinheiten in der Natur.

Kathrin Sersch sitzt vor der verglasten Fassade in der Lobby der Seezeitlodge und blickt aus den Panoramafenstern über das Wasser. Vor ihr drehen Segelboote, Surfer und Standup-Paddler gemütlich ihre Runden. „Von Beginn an habe ich gespürt, das ist ein Kraftort“, erzählt sie über die 2017 eröffnete Hotelanlage auf einem Kap oberhalb des Bostalsees im Norden des Saarlands. In den umliegenden Wäldern des Naturparks Saar-Hunsrück ließen sich einst die Kelten nieder. Heute kommen Gäste zum Wandern, Waldbaden und für Yoga- und Meditationseinheiten in der Natur.

Kraftplatz am Bostalsee

„Für uns war klar, dass wir in der Seezeitlodge stark die Umgebung widerspiegeln möchten“, sagt die studierte Medienökonomin und Hotelfachfrau. Die Kultur und die Traditionen der Kelten ziehen sich wie ein roter Faden durch die Anlage. „Wir haben Energieströme gemessen, Kraftplätze nachgewiesen und das Haus auf die Sonnwendachsen ausgerichtet.“ Rasch wurde das Thema Wellness zum erklärten Schwerpunkt. Mit großflächigen Fenstern, natürlichen Farben, warmem Licht und viel Holz ist die Seezeitlodge als Rückzugsort mitten in der Natur konzipiert.

Seezeitlodge Hotel Spa Bostalsee Trier Zimmer Saarland

Steinmassage im Seezeit Spa

Herzstück ist das 2.700 Quadratmeter große Seezeit Spa, in dem Naturrituale, uraltes Wissen über Lebensrhythmen und die Kraft der Heilkräuter umgesetzt werden. Gäste entspannen bei keltischen Steinmassagen, Aromapeelings oder der vitalisierenden Meerschaumwaschung. „Ein starker Fokus liegt bei uns auf dem Thema Saunieren“, erzählt Kathrin Sersch. Das keltische Außensaunadorf wurde nach dokumentierten Erdenergien ausgerichtet und als Kraftplatz auf dem geomantischen Profil gebaut. Vier Holzhäuschen mit Saunen, Ruheraum und Terrasse gruppieren sich rund um eine Feuerstelle. Wunderschön gelegen am Waldrand, umgeben von Kiefern und Eichen.

Seezeitlodge Hotel Spa Bostalsee Saarland Saunadorf

Fermentieren und Räuchern im Restaurant Lumi

Aus dem Stadtleben rein in die Natur wollte auch Daniel Schöfisch. Der Berliner, der die letzten Jahre im Park Hyatt Vienna als Küchenchef verbrachte, kredenzt im Restaurant LUMI eine leichte und natürliche Küche mit regionalem Schwerpunkt. „Wir kochen ohne Schnickschnack, dafür mit keltischen Einflüssen“, erzählt die Hotelchefin. Durch Räuchern und Fermentieren entstehen besondere Gerichte, die mit hausgemachter Butter und selbstgebackenem Brot serviert werden. Die Zutaten stammen von Höfen aus der Region, die Kräuter kommen handgepflückt aus dem eigenen Garten.

Seezeitlodge Hotel Spa Restaurant Lumi Bostalsee Saarland

Sightseeing mit der Saarlandcard

Ein Verdauungsspaziergang danach führt zum keltischen Ringwall in Otzenhausen, der nur einen Steinwurf entfernt ist. Oder auf den angrenzenden Golfplatz Bostalsee, der gerade auf 18 Loch ausgebaut wird. Auch die älteste Stadt Deutschlands, Trier, ist in näherer Umgebung und bietet sich für einen Ausflug an. „Mit der Saarlandcard kann man Sehenswürdigkeiten wie die Völklinger Hütte, ein Weltkulturerbe, besichtigen“, sagt die Hotelchefin. Oder man joggt auf dem Seerundweg: 6,8 Kilometer mit abendlicher Beleuchtung.

Seezeitlodge Hotel Spa Aussensaunadorf Bostalsee Saarland

Seezeitlodge Hotel & Spa, Am Bostalsee 1, 66625 Nohfelden, Deutschland

Seezeitlodge, Am Bostalsee, Nohfelden, Deutschland

https://seezeitlodge-bostalsee.de