Image

6 Mal Weltkulturerbe in Sachsen-Anhalt – die Highlights

Die Unesco vergibt den Titel Welterbe ja nicht gerade im Überfluss. Umso erstaunlicher, dass Sachsen-Anhalt auf wenig Raum gleich sechs Mal damit angeben kann. Mit dabei: das großartige Bauhaus in Dessau-Roßlau, die Mittelalterstadt Quedlinburg und die Lutherstädte Eisleben und Wittenberg. 

Franziska Riedl
15. November, 2022

Erlebe Bauhaus in Dessau

Image
Das Bauhaus in Dessau Rosslau Insiderei

Am Bauhaus in Dessau entwickelten sich radikale, neue Ideen zu Kunst, Architekturund Design. An seiner Spitze stand Walter Gropius. Er gründete das Bauhaus 1919 in Weimar und machte auch Dessau zum Zentrum der Moderne. Aus diesem Grund findest du in der Stadt heute noch die meisten originalen Bauhausbauten weltweit. 300 sind es an der Zahl, sie verteilen sich quer durch die Stadt. Eines der Highlights ist das Bauhausgebäude von Gropius selbst. Auch das 2019 eröffnete neue Bauhaus Museum Dessau ist toll – mit der zweitgrößten Sammlung von Bauhaus-Exponaten überhaupt.

 Alle Bauhaus-Spots in Dessau findest du hier.

Ein Wunder in Grün – das Gartenreich Dessau-Wörlitz

Image
Insiderei Gartenreich Oranienbaum Ehrenhof

Leopold III. Friedrich Franz Fürst von Anhalt-Dessau hatte im 18. Jahrhundert ein Händchen fürs Schöne. Auf 142 Quadratkilometer – also praktisch auf der gesamten Fläche seines Fürstentums – ließ er üppige Gärten und kunstvoll gestaltete Landschaften entstehen. Seine Liebe zur Ästhetik kommt vor allem in Wörlitz zum Vorschein. Dort entstand 1765 zum Beispiel der erste Landschaftsgarten englischen Stils in ganz Europa. Schloss Wörlitz mit dem schönen Wörlitzer Park zählt als Gründungsbau des Klassizismus in Deutschland. Außerdem sind das barocke Schlossund der Schlosspark Oranienbaum sehenswert. Genauso wie das Rokoko-Ensemble Mosigkau, das „kleine Sanssouci“.

Erfahre hier mehr zum Gartenreich Dessau-Wörlitz.

Mache deinen Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis!

Mache deinen Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis!

In die Vergangenheit nach Quedlinburg

Image
Insiderei Mittelalterstadt Quedlinburg UNESCO Welterbe Sachsen-Anhalt

Verwinkelte Gässchen, Plätze wie im Mittelalter, Modern Art hinter historischen Mauern und 1300 Mal Fachwerk der unterschiedlichsten EpochenQuedlinburg ist so reich an Kultur, dass die UNESCO die Stadt kurzerhand als Gesamtkunstwerk unters Kulturerbe gesetzt hat. Am besten erreichst du die Welterbestätte per pedes. Du schlängelst dich bei einem Spaziergang durch die Altstadt vorbei an der Stiftskirche St. Servatii bis zum Stiftsberg. Wichtige Info: Das Schloss mit den Stiftsgebäuden auf dem Stiftsbergmacht gerade Beauty-Kur und eröffnet 2023 samt neuem Museum wieder.

Hier erfährst du mehr über Quedlinburg.

Bewundere die Himmelsscheibe von Nebra

Image
Insiderei Hortfund von Nebra Himmelsscheibe Sachsen-Anhalt

In Halle die Himmelsscheibe von Nebra zu verpassen ist fast so unmöglich wie in L.A. nicht den Walk of Fame zu sehen. Gut, der Vergleich hinkt ein wenig. Die Himmelsscheibe ist nämlich ohne Frage ein absolutes Must-Must-Must-See! Die Bronzeplatte ist die älteste konkrete Himmelsdarstellung der Welt und lässt sich im Landesmuseum für Vorgeschichte bewundern. Sie zeigt die Sonne, eine Mondsichelund 32 goldene Sterne und hat schon ganze 3600 Jahre auf dem Buckel. Außerdem ist die Himmelsscheibe eine kleine Jetsetterin. Ihr Auftreten ist weltweit so gefragt, dass sie immer wieder in großen Ausstellungen in KopenhagenWien, Basel, New York oder auch mal in Berlin zu sehen ist.

Martin who? Auf den Spuren von Luther und der Reformation

Image
Das Museum im Luther Elternhaus Insiderei

Die Luther-Gedenkstätten in Eisleben und Wittenberg bilden ein gemeinsames Welterbe. In Wittenberg ist der Reformator geboren. Dort besuchst du sein Geburts- und Sterbehaus samt Museum. Kannst in die Stadtkirche St. Marien schauen, wo er als erster evangelischer Stadtpfarrer predigte. Oder ins Lutherhaus, in dem er mit seiner Familie über 35 Jahre lang lebte und seine Thesen entwickelte. Apropos Thesen: 95 davon, und zwar jene gegen die Ablasspraxis der Kirche, schlug er laut Überlieferung an das Portal der Schlosskirche und leitete damit die Reformation ein.

Mehr erfährst du hier.

Architektur-Highlight in Sachsen-Anhalt: der Naumburger Dom

Image
Naumburger Dom Insiderei Sachsen-Anhalt UNESCO

Der Naumburger Dom gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern des europäischen Hochmittelalters. Im Inneren beeindrucken vor allem die beiden Lettner, die die Chöre räumlich vom Kirchenschiff trennen. Halte Ausschau nach den 800 Jahre alten steinernen Stifterfiguren im Westchor. Umberto Eco bezeichnete etwa die Figur Uta von Naumburg als die „schönste Frau des Mittelalters“. Im Domschatzgewölbe kannst du außerdem über 30 Kunstwerke des Mittelalters und der Renaissance sehen. Etwa den Altarflügel von Lucas Cranach. Und lass auf keinen Fall einen Blick in die Elisabethkapelle aus. Sie wurde 2007 mit tollen Glasfenstern des Malers Neo Rauch(Leipziger Schule!) ausgestattet. Wenn die Sonne hinein scheint, ist es mystisch.

Image
Deutschland Reiseland Logo

Wir von der Insiderei lieben Transparenz. Deswegen möchten wir dir sagen, dass dieser Beitrag im Auftrag von Reiseland Deutschland in Kooperation mit Reiseland Sachsen-Anhalt erstellt wurde.

Mehr Insidertipps

Alle anzeigen

Deutschland

Insidertipps Brandenburg: Isabel Haufe

Deutschland

Insidertipps Frankfurt: Lena Iyigün

Deutschland

Insidertipps Dresden: Ostrale-Direktorin Andrea Hilger

Deutschland

Insidertipps Franken: Florian Kellerbauer

Deutschland

Insidertipps Brandenburg: Doreen Block

Deutschland

Insidertipps Erzgebirge: Frederic Günther

Deutschland

Insidertipps Leipzig: Juliane Harberg

Deutschland

Franken: Grüne Oasen in den Städten

Deutschland

Aktiv in und um Frankens Städte

Deutschland

9 besondere Unterkünfte in Brandenburg

Deutschland

Nachhaltig, gut, local: Ein Foodie-Guide durch Brandenburg

Deutschland

Insidertipps Chemnitz: Rebel Art

Make your choice