Ibiza

Insider Ibiza: Alexandra Sixt

Seit 2008 lebt die in Esslingen geborene Alexandra Sixt auf Ibiza. Bei ihren vielen Jobs hat das jedoch nichts mit Urlaub zu tun. Sie hat ihr eigenes PR- und Event-Unternehmen Six Communication und ist Mitbegründerin des Onlinemagazins Scala Ibiza.

Seit 2008 lebt die in Esslingen geborene Alexandra Sixt nun auf Ibiza. Bei ihren vielen Jobs hat das jedoch nichts mit Urlaub zu tun. Sie hat ihr eigenes PR- und Event-Unternehmen Six Communication und ist Mitbegründerin des Onlinemagazins Scala Ibiza.

Als Mitgründerin von Scala Ibiza sind Sie am aktuellsten Stand der Dinge. Was ist auf Ibiza neu und hip?
Ganz neu ist sicher das Downtown Ibiza von Cipriani – tres chic und surreal (Ibiza Gran Hotel, Paseo Juan Carlos I, Nr. 17). Aber hip ist einfach immer noch die Flower-Power-Party im Pacha (14., 21. &  28. August, 11. September 2012)!

Wo haben Sie zuletzt etwas ganz Besonderes erlebt?
Mit unseren Freunden in Las Salinas. Auf Handtüchern im Sand sitzend beginnen wir den Tag mit der ersten Jeroboam Paco y Lola. Irgendwann gönnen wir uns einen ausgiebigen Lunch und zum Abschluss spielen wir an einem menschenleeren Strand Fußball. Der Abend endet bei einem Barbecue bei uns im Garten – best day of the summer!

In welchen drei Restaurants hat es Ihnen in letzter Zeit besonders gut geschmeckt?
Wir gehen sehr gerne und regelmäßig ins Ama Lur, denn die Qualität ist immer gleich gut (Carretera de San Miguel Km 2.300). Top-Essen zu Spitzenpreisen mit hervorragend sortierter Weinkarte gibt es im Samovar, wo wir mit Freunden immer ein entspanntes Dinner haben (Carrer Rosal 07849). Im Winter empfehle ich das Pastis in Ibiza-Stadt (Carrer de l’Avicenna, 2) – das Beef Tartar ist einfach köstlich!

Party auf Ibiza ist überall möglich. In welchem Club kocht die Stimmung?
Definitiv im Lio. Es gibt keinen Ort auf der Insel, in dem solch eine positive, kultivierte, schöne Stimmung herrscht und man schon am Eingang herzlich von Francisco und Leo begrüßt wird. Wenn es eine Steigerung zu fantastisch gibt, dann ist es „be crazy“ freitags mit Jean Claude Ades, der schon zu meinen Abi-Zeiten einfach den richtigen Sound auflegte! (Paseo Juan Carlos i., Puerto Deportivo Marina Ibiza)

Und wenn wir Ibiza ganz ohne Party und Trubel suchen?
Das geht am Strand von Es Torrent in den Sonnenliegen des gleichnamigen Restaurants nahe der Millionärshalbinsel Porroig. Ein Beachclub, in dem keine Musik gespielt wird. Am Strand sind zudem alle ruhestörenden Aktivitäten verboten und daher verlaufen sich auch kaum Touristen hierher.

Stichwort Strand: Sonnenbad am Lieblingsstrand – wohin geht’s?
Strand ist eigentlich nicht so mein Fall, aber wenn, dann bin ich entweder am Playa Niu Blau oder fahre mit dem Boot nach Illetas. (Formentera)

Verraten Sie uns Ihre schönsten Plätze auf der Insel!
La Saona, die Bucht hinter Illetas bei Formentera mit türkisfarbenem Wasser, unendlicher Weite – es gibt für mich nichts Schöneres, als im Juni dort mit unserem Boot zu ankern und den Tag zu genießen –  zu zweit inmitten der Natur.

Ibiza ist ja überschaubar. Was ist hier dennoch ganz versteckt und geheim?
Atlantis, ein schmaler Küstenbereich unterhalb des Torre del Pirata. Im 16. Jahrhundert wurden hier Steine für die Festungsmauer von Ibiza-Stadt abgetragen und die dadurch entstandenen Strukturen erinnerten die Hippies in den 60er-Jahren an die versunkene Stadt Atlantis, die Platon in der Antike beschrieb. Ein langer Fußmarsch ohne Karte. Manche finden ihn, manche nicht.

Wir wollen shoppen. Wo haben Sie zuletzt Mode eingekauft?          
Bei EGB Style (Bartolomé 16).

Und wer ist Ihre Lieblingsdesignerin?
Am meisten mag ich das Modelabel Kurru Kurru von Marinela Cifteli. Ihre Designs sind luxuriös, sexy und elegant zugleich. Ihr Store befindet sich am Plaza del Parque 6, in Ibiza-Stadt.

Meistgeklickte Locations