Europa

Les Perles de Monte-Carlo: Geheimer Seafood-Himmel in Monaco

Eigentlich sind Brice Cachia und Frédéric Rouxeville zertifizierte Meeresbiologen. 2011 sind die beiden aber auch unter die Gastronomen gegangen und haben in Monaco eine der besten Meeresfrüchte- und Austernbars der Region eröffnet.

Im Les Perles de Monte-Carlo sitzen die Gäste auf rustikalen Holzmöbeln direkt am Meer. Auf den Tischen Brotkorb und Küchenrolle. Mehr braucht es nicht. Hier geht es nämlich weniger um Chi Chi als um gutes Essen. Wirklich gutes Essen, direkt aus dem Meer. Im Les Perles treffen sich die Locals, wenn es um frischen Fisch, Meeresfrüchte und Austern geht.

© www.stephanebailby.com

Das Lokal ist zum Glück immer noch ein Geheimtipp, selbst Einheimische wissen oft nichts von seiner Existenz. Das liegt vor allem daran, dass das Les Perles ursprünglich Monacos erste Austernfarm war, die berühmte „Perles de Monte-Carlo“. Die beiden Besitzer Brice Cachia und Frédéric Rouxeville kommen ursprünglich aus der Bretagne und sind nicht durch Zufall auf die Farm gestoßen. Die beiden sind Meeresbiologen, wissen wieviel Grad das Wasser haben muss, damit die Seebrassen gut gedeihen und kennen die geheimen Tricks der Austernzucht. 2011 übernahmen sie den Betrieb und eröffneten zusätzlich das kleine Restaurant.

Das Menü ist simpel. Als Vorspeise servieren Brice und Cachia einen Mix aus Mezze mit Hummus, Tzatziki, Baba Ganoush und eingelegtem Gemüse. Ihre gemeinsamen Reisen in die arabische Welt haben sie dazu inspiriert. Danach geht es richtig los: Riesengarnelen, Hummer, frischer Fisch, Kaviar und Austern, so viele  man nur schlürfen kann. Dazu ein paar Röstkartoffel und ein Glas Hauswein – la vie est belle!

Für private Events haben Brice und Cachia im inneren Bereich des Restaurants ein eigenes Séparee eingerichtet. Sonst speisen die Gäste aber immer draußen auf der Terrasse. Die Meeresbrise gehört hier einfach dazu!

Les Perles de Monte-Carlo

Quai Jean-Charles Rey, 98000 Monaco-Ville, Monaco

http://www.perlesdemontecarlo.com