Italien

Amalfiküste: Wohnen im Kloster über den Klippen

Ein ehemaliges Kloster thront heute als Hideaway über den Klippen der Amalfiküste: das Monastero Santa Rosa.

Das Monastero Santa Rosa liegt an einem der beeindruckendsten Schauplätze der gesamten Amalfiküste. Es hängt förmlich an den Steilklippen der Costa. Im 17. Jahrhundert als Nonnenkloster erbaut, richtet sich die Front des heutigen Hideaways zum Golf von Salermo. Der Blick auf das blitzblaue Meer ist von allen Ecken der Anlage aus unglaublich.

Hoch über den Dächern des Fischerdorfes Conca die Marini, zwischen Positano und Amalfi wohnen die Gäste in insgesamt 20 Zimmern. Der Ort war in den 1970er Jahren Treffpunkt des internationalen Jetsets. Carlo Ponti, Sophia Loren, die Kennedys. Alle gingen sie im Santa Rosa ein und aus und trafen sich wahrscheinlich damals schon am Infinitypool auf einen Limoncello wenn die Sonne langsam unterging. Um das Becken herum wächst auch heute noch ein Bio-Kräutergarten. Schwimmt man, wirkt es so als würde das Wasser des Beckens ins Blau des Meeres übergehen. Ein Once-in-a-lifetime-Erlebnis.

Die Zimmer sind zu einem großen Teil mit Originalmöbeln eingerichtet und nach den Kräutern und Blumen des Klostergartens benannt. Die spielen auch in der Küche des Hauses eine elementare Rolle. Küchenchef Christoph Bob integriert sie in seine mediterrane Kost. Auch das Obst kommt aus dem eigenen Garten, Fisch und Wein aus der Region.
Das Spa befindet sich in den alten Gewölben des ehemaligen Refektoriums, also des Speisesaals. Die Gäste entspannen im Dampfbad oder im Tepidarium, dem Wärmeraum. Diverse Behandlungen im Freien bietet das Santa Rosa auch an.

Monastero Santa Rosa

Monastero Santa Rosa Hotel & Spa, Via Roma, Conca dei Marini, Salerno, Italien

http://monasterosantarosa.com