Malediven

Soneva Resort: Nachhaltiger Surfurlaub auf den Malediven

Soneva Surf nennt sich das weltweit erste nachhaltige Surfprogramm der beiden Soneva-Resorts auf den Malediven. Finnen, Boards und Co. kommen aus umweltschonender Produktion.

Umweltschonende Surfbretter

Sustainability: ein großes Thema für die Hotelmarke Soneva. Nicht nur in ihren zwei Maledivenreports selbst –  die Hotelgruppe war eine der ersten, die einen Teil ihrer Zimmereinnahmen für den Schutz der Umwelt spendete –  sondern auch bei den Activities vor Ort.
Soneva erstellt das weltweit erste vollständig nachhaltige Surf-Programm. In die Praxis übersetzt sieht das so aus: Die Surfcoaches kommen zum Großteil von den Malediven. Die Wassersportler surfen mit ressourcenschonendem Equipment. Surfbretter, Finnen, Rashguards, Bordwachs – alles produziert aus umweltfreundlichen Rohstoffen. Sogar die Sonnencreme ist nachhaltig. Wem das Sustainable Surfing zusagt, kann nach dem Urlaub Bretter und Co. auch kaufen. „Unsere Mission ist es, Surfern zu zeigen, dass nachhaltiges Surfen möglich ist, ohne die Qualität der Erfahrung zu verringern“, sagt Sunny Yang, die Managerin von Soneva Surf.

Surfspots in Soneva Fushi und Soneva Jani

Soneva Surf gibt es sowohl im Soneva Fushi im Baa Atoll als auch im Soneva Jani im Noonu Atoll. Beide Spots sind passend für Anfänger und Profisurfer. Wer im Soneva Fushi wohnt, den nimmt der Privatlehrer mit zu einem der elf Surfspots im Baa Atoll. Alle erreicht man innerhalb von 30 Minuten per Boot.

Zurück im Hotel erholen sich Gäste in luxuriösen Land- oder Überwasservillen mit Privatpool. In High-End-Restaurants, einem Open-Air-Kino oder bei einer Massage im Spa. Beide Resorts recyceln den angefallenen Müll im eigenen Eco Zentrum. Zudem wurden die Villen zum Teil auf sandigem Boden gebaut, um Lagunen rundum keinen Schaden zuzufügen.

Soneva Resorts Malediven

Soneva Fushi Resort, Malediven

http://www.soneva.com