Paris

Pariser Foodie-Hotspot: Hôtel National des Arts & Métiers

Neues Hotel, neue Restaurants, neue Bar: Ein kulinarisches Power-Trio der Pariser Restaurantszene bringt mit dem Hôtel National des Arts & Metiers italienisches Flair ins Museumsviertel.

Je ne sais quoi trifft auf bella Italia – die bekannten Pariser Chefköche Julien Cohen, Jean-Pierre Lopes und Thomas Delafon kochen raffiniert italienisch. Wo? Im neuen Hôtel National des Arts & Métiers, elegant platziert zwischen Montorgueil und Le Haut Marais.

c Jérôme Galland

Da wäre zunächst Le Ristorante National, eine künstlerisch inszenierte Innenhof-Trattoria mit verschließbarem Glasdach. Der Bezug zur Kunst liegt auf der Hand – das Hotel ist von Museen umringt und hat das Centre National des Arts & Métiers als Nachbarn. Auf der kleinen aber feinen Tageskarte stehen italienische Spezialitäten wie Spezzatino di Vitello und Gnocchi alla Sorrentina. Zum aperitivo oder für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es venezianische cicchetti in der Lounge oder auf der Terrasse von La Cicchetteria National – mit Kaffee, Wein oder einem Spritzer.

c Jérôme Galland

Wer Cocktails bevorzugt, begibt sich stattdessen ins L’Herbarium, wo Barmann Oscar Quagliarini mit äußerster Präzision und Liebe zum Detail seine Drinks mischt. Gewiefte Gäste buchen auch gleich einen von dreißig Plätzen in Le bar sur le toit – hoch auf der Dachterrasse mit romantischem Blick über die Dächer von Paris.

c Jérôme Galland

Die 70 Gästezimmer verteilen sich über zwei Haussmann-Gebäude und sechs Etagen mit Innenhof-Blick. Wie in einem Pariser Appartement fühlt man sich in den Atelier Zimmern mit Glasdach und in der Penthouse Suite im Obergeschoss.

Hôtel National des Arts & Métiers

Hôtel National Des Arts et Métiers, Rue Saint-Martin, Paris, Frankreich

https://www.hotelnational.paris/