Italien

Mandarin Oriental, Lake Como: Zu Gast beim Opernstar

So gehört es sich für eine Hoteldiva: Da schwimmt mal eben ein Pool im See vor dem Hotel, die Gäste wohnen in der Villa eines italienischen Opernstars und genießen Fine Dining mit Blick aufs Wasser: Das Luxushotel am Comer See ist perfekt für anspruchsvolle Italien-Urlauber.

Eingebettet zwischen den Comer See und einen üppigen Park verteilen sich neun herrschaftlich anmutende Villen auf einem gepflegten Grundstück. Gemeinsam bilden sie das Mandarin Oriental Lake Como. Herzstück ist die Villa Roccabruna, die 1799 errichtet wurde. Schon bevor die Villa zu einem Luxushotel am Comer See gehörte, gingen hier die ganz Großen ein und aus. Es war eine Pariser Modedesignerin, die das Haus errichten ließ. 1827 kaufte Giuditta Pasta, eine der berühmtesten Sopranistinnen Italiens ihrer Zeit, das Anwesen.

Fine Dining Luxushotel Comer See Mandarin Oriental Co Mo Bistrot Aria

Comer See: Hoteldiva in Italien

Die Diva empfing viele berühmte Kollegen in ihrer Villa direkt am See. Darunter zum Beispiel Gioacchino Rossini, Allessandro Manzoni, Stendhal und den berühmten Komponisten Vincenzo Bellini. Er verbrachte hier viel Zeit und komponierte die bekannte Oper „Norma“ in den Räumen des Anwesens. Aufgeführt wurde diese mit der Gastgeberin Giuditta Pasta in der Hauptrolle. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es erneut einen Besitzerwechsel, nach dem Zweiten Weltkrieg stand sie aber für fast 50 Jahre leer und verfiel allmählich. Zu neuem Glanz verhalf den Gebäuden schließlich eine Renovierung und die Eröffnung als Hotel. Zunächst unter dem Namen CastaDiva. Eine Anspielung auf die Vergangenheit, denn so heißt die berühmteste Arie in „Norma“, einst gesungen von – richtig – Giuditta Pasta. Seit 2019 ist das Luxushotel am Comer See ein Haus der Mandarin Oriental Gruppe.

Das hauseigene Magazin MO verrät die 5 Erlebnisse am Comer See, die man nicht versäumen darf!

Fine Dining Luxushotel Comer See Mandarin Oriental Co Mo Bistrot Aria

Fine Dining, Spa und Garten Eden

Umgeben ist das Hotel von einem üppigen Park, in dem über 50 verschiedene Pflanzen- und Blumenarten wachsen. Diese sind teilweise namensgebend für die neun Villen mit ihren 21 Zimmern und 52 Suiten. Zwei der Villen sind zur Gänze mietbar – für ein absolutes Höchstmaß an Privatsphäre. Im Fine Dining Restaurant L’Aria (wie passend!) speisen die Gäste mit Blick auf den See. In diesem schwimmt übrigens ein very instagrammable Pool mit Sonnendeck. Das Spa bietet eine große Auswahl an Treatments, es gibt einen Indoor-Pool und einen modernen Gym. Wer möchte, kann an Yoga-Stunden teilnehmen oder sich auf eine geführte Wanderung ins Hinterland begeben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @mr_fogg74 geteilter Beitrag am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sonny Loves Charlie (@sonny_loves_charlie) am

Mandarin Oriental Lake Como

Mandarin Oriental, Lago Di Como, Via Enrico Caronti, Blevio, Como, Italien

https://www.mandarinoriental.com