Italien

Außergewöhnliches Hideaway in Apulien: Palazzo Daniele

Ein Hotel. Neun Suiten. 150 Jahre Geschichte. Das Palazzo Daniele im beschaulichen Dorf Gagliano del Capo ist ein außergewöhnliches Hideaway in Apulien. Im familiengeführten Boutiquehotel trifft Historie auf Hyperlokalismus.

Gagliano del Capo ist ein kleines Dorf in der Region Salento. Architektur-Fans kennen die Gegend für ihre Mischung aus klassizistischen, barocken und byzantinischen Bauten. Vor 150 Jahren schuf sich der Kunstphilantrop Francesco Petrucci hier seinen Familienpalast. Heute ist der Palazzo ein Hideaway in Apulien abseits der typischen Touristenpfade in Italien und immer noch in Familienbesitz.

Schlafzimmer Palazzo Daniele Design Hotels Hideaway in Apulien Insiderei
Palazzo Daniele, © Design Hotels™

Minimalistisches Hideaway in Apulien

Im Palazzo Daniele ist das, was fehlt das vorherrschende Designelement. Denn Minimalismus wird in jedem der neun Suiten und in den öffentlichen Bereichen gelebt. Die gewölbten Decken mit ihren Fresken und freiliegende Mauern sorgen für zusätzliches Kloster-Feeling. Dekoration wird höchstens punktuell eingesetzt. Nichts soll vom Wesentlichen ablenken.

Wesentlich – das Francesco Petrucci, der den Palazzo bereits in fünfter Generation besitzt, die sorgfältig kuratierte Kunstsammlung, für das Boutiquehotel die Kulisse darstellt. Nach einem beruflichen Abstecher in die Rechtswissenschaften kehrte er aus dem Ausland zurück nach Apulien und wandelte den Familiensitz in ein Hotel um. Hilfreich zur Seite steht ihm sein langjähriger Businesspartner Gabriele Salini. Gemeinsam wollen sie die italienische Gastfreundschaft neu definieren.

Suite Appartement in Apulien

Die großzügigen Suiten blicken entweder auf die grünen Innenhöfe, auf den Pool oder die zentrale Piazza von Gagliano del Capo. Herzstück des Hotels ist das Suite Appartment, das einen ganzen Flügel einnimmt. Es hat einen eigenen Zugang, eine eigene Küche und gleich drei Schlafzimmer.

Badezimmer Palazzo Daniele Hideaway in Apulien Insiderei
Palazzo Daniele, © Design Hotels™

Hyperlokalismus aus Prinzip

Der Palazzo Daniele liegt im Zentrum des Dorfes. Er ist damit nicht nur das Tor zu den Schönheiten der Region, etwa der Adriaküste, sondern auch zum traditionellen Leben in Apulien. Hier kann man mit dem benachbarten Fischer morgens aufs Meer zum Angeln fahren. Oder man widmet sich mit der Köchin Federica der Herstellung von Pasta. Und das sind nur einige Beispiele für das „social concept“ des Hauses. Das „Hyperlokalismus“-Prinzip verbindet den Palazzo Daniele mit dem Schwesternhotel G-Rough in Rom, das ebenfalls zur GS Kollektion von Gabriele Salini gehört. Der geschichtsträchtige Palazzo ist außerdem Mitglied der handverlesenen Design Hotels-Kollektion.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Palazzo Daniele (@palazzo.daniele) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Materassi Time

Ein Beitrag geteilt von Palazzo Daniele (@palazzo.daniele) am

Palazzo Daniele

Palazzo Daniele, Corso Umberto I, Gagliano del Capo, Lecce, Italien

http://palazzodaniele.com/