Mallorca

Grupo Cappuccino feiert Hotelpremiere in Palma

Die spanische Café-Kette Grupo Cappuccino hat jetzt auch ein Hotel im Portfolio. Es steht in Palma de Mallorca, inmitten der Stadt, auf der berühmten Plaza de Cort.

Die Kundenkartei von Innenarchitekt Jacques Grange liest sich wie eine VIP Liste der Film- und Modebranche – von Isabelle Adjani und Francis Ford Coppola bis Valentino und Karl Lagerfeld. Selbst Adelige stehen auf sein Design – Prinzessin Caroline von Monaco gehört auch zur Kundschaft. Sein neuestes Projekt ist Hotel Mamá in Palma de Mallorca, das erste Hotel von Grupo Cappuccino Gründer Juan Picornell.

c Nicolas Matheus

Der spanische Unternehmer eröffnete sein erstes Café 1993 – heute sind es 22 Cafés und Restaurants in Spanien, Saudi Arabien und im Libanon. Nach der perfekten Location für seine Hotelpremiere suchte er einige Zeit – und fand sie inmitten der Stadt, auf der berühmten Plaza de Cort.

c Nicolas Matheus

In dem Altbau aus dem 19. Jahrhundert wartet auf Hotelgäste und Vorbeischlendernde das neue Cappuccino Grand Café, mit klassischen Brunch Gerichten, traditionellen Cocktails und kuratiertem Soundtrack – den es natürlich auch zum Kaufen gibt. In der Tahini Sushi Bar geht es hingegen asiatisch zu – bei Gerichten wie Heilbutt mit Saikyo Miso.

c Nicolas Matheus

Picornell frönt seiner Leidenschaft für moderne Kunst mit einer umfangreichen Kollektion seiner Lieblingskünstler in den öffentlichen Räumlichkeiten und den 32 Zimmern und Suiten; Grange seinem Penchant für in Frankreich, Italien und New York handgefertigten Möbeln. Auf der Dachterrasse wartet der Pool mit Blick auf die Altstadt Palmas, im Privatkino „Cappucine“ Klassiker und neue Blockbuster. Spa und Wellnessbereich im Stil eines marokkanischen Hammams kommen demnächst.

Hotel Mamá

Hotel Mamá, Palma de Mallorca, Spanien

https://www.hotelmama.es/