Griechenland

Casa Cook Rhodos: Boho-Chic mit Poolzugang

Die Casa Cook in Rhodos ist die neue Destination für alle urbanen Nomaden, die entspannt connected bleiben wollen.

„Wir wollten hier kein schickes Hotel bauen, sondern einen Sehnsuchtsort schaffen“, erzählt Remo Masala, Marketingchef von Thomas Cook. Hochgekrempelte Hose, Leinenhemd, gut gebräunt, coole Sonnenbrille und digitaler Nomade könnte er selbst Testimonial sein für jene, die man mit der jüngsten Hotelmarke des Hauses ansprechen möchte.

Die Casa Cook strahlt schon aus der Ferne in glänzendem Weiß vor der beeindruckenden Kulisse des Tsambika-Bergs. Vom Zimmer – skandinavischer Stil, mit erdigen, naturverbundenen Tönen – blickt man durch raumhohe Fenster auf die große private Terrasse mit ihren hübschen Daybeds und auf das beruhigende Türkis des Herzstücks der Anlage: den Pool, denn wirklich jedes Zimmer hat direkten Poolzugang.

„An eine neue Interpretation traditionell griechischen Stils und auch ein wenig an Palm Springs“ habe Vana Pernari, Architektin der Anlage, beim Entwurf gedacht. Und wirklich, die Details wie die zahlreichen Hängematten, Korbsessel, Lounge-Chairs zwischen Kakteen und Palmen erinnern einen an die Bilder, die man vom Coachella-Festival kennt. Ähnlich entspannt ist die Stimmung im Resort, der Großteil des Erlebnisses open air: vom Morgenyoga auf der Terrasse, über das Frühstück am Pool, der kurzen Radfahrt zum Strand bis hin zum Sundowner abends mit DJ. Barfuß-Chic nennt man das Lebensgefühl hier, ganz natürlich, familiär und ungezwungen.

Das Personal ist mehr Kumpel, der Service auf Augenhöhe und selbst im Restaurant und in der Küche bleibt man der Linie treu: lokal, einfach, gesund. Man sitzt an großen Tafeln und kommt mit den Mitreisenden, wenn man möchte, easy ins Gespräch oder zumindest ins Schwärmen über die Küche. Den fangfrischen Oktopus, hausgemachte Pasta, gefüllte Weinblätter und Fava nach Omas Rezept. Jeder wird hier satt, viele der lokalen Gerichte sind ohnehin schon vegetarisch oder vegan, aber für Sonderwünsche hat man immer ein offenes Ohr. Und selbst die Küchenlinie ist einfach erklärt. Der Chefkoch: „Typisch griechisch: viel zu viel und vor allen Dingen: zum Miteinander-Teilen“. Mi Casa es su Casa.

Casa Cook Rhodes

European Union Street, Kolymbia 85102, Griechenland

http://www.casacook.com