Berlin

Max Brown: Goedendag Berlin und Düsseldorf

Eine junge, kreative Hotelgruppe baute ihr Konzept nach Amsterdam auch in Berlin und Düsseldorf aus.

Millennials haben ganz andere Ansprüche als ihre Eltern was Hotels (und die generelle Lebenseinstellung) betrifft. Dachte sich auch die Amsterdamer Hotelkonzeptschmiede „Europe Hotels Private Collection“, und gründete Max Brown Hotels. Nach erfolgreichem Start in der holländischen Heimat hält die Hotelgruppe gleich zweimal in Deutschland Einzug, mit Max Brown Ku’Damm in Berlin Charlottenburg und Max Brown Midtown im japanischen Viertel von Düsseldorf.

Die junge Lifestylemarke konzentriert sich auf die „Grundbedürfnisse“ ihrer Gäste – Top-Location, konkurrenzfähige Zimmerpreise, lockerer Service, gratis Frühstück und WLAN, und „Social Spaces“ statt überteuerter Minibar. Bei Snacks und Drinks trifft man hier bis Mitternacht auf gleichgesinnte Gäste und Ortsansässige.

„Gemütliche Einfachheit“ lautet das Motto der Zimmer, in den Größen Tiny bis Large in Düsseldorf und Small bis Extra Large in Berlin erhältlich, wobei Gäste nicht auf erstklassige Matratzen, Bettdecken und Kopfkissen, Tee-Sets und hippe Badezimmerprodukte von DEAD CLEAN verzichten müssen. Oder auf den Retro-Sound von Vinyl – Dank der Kooperation mit dem Düsseldorfer Plattenlabel „Unique Records“ ist jedes Zimmer im Besitz eines Crosely Plattenspielers und einer erlesenen Auswahl an alten Scheiben.

Max Brown Hotel Ku'damm

Uhlandstraße 49, 10719 Berlin

http://www.maxbrownhotels.com/