Prag

Kantýna Prag: Metzgerei, Kantine und Restaurant für Fleischfans

Das Kantýna im Zentrum von Prag ist Metzgerei, Kantine und Restaurant in einem. An die Tische der ehemaligen Bank servieren die Kellner fleischlich alles, von der Schnauze bis zum Schweif. Vom Schwein und vom Rind. Das Fleisch kommt dabei ausschließlich aus der direkten Umgebung.

„A lot of meat, no rubbish“. Wen in Prag die Fleischeslust packt, stillt den Hunger am besten im Kantýna. Hier geht es um Rinds- und Schweinefleisch aus Tschechien. Es kommt direkt vom Metzger. Wer will, nimmt sich die Produkte frisch mit nachhause oder stellt sich Kantinen-like an den großen Marmortisch in der Mitte des Lokals stellen und isst dort einen Happen. Allen, die länger bleiben, servieren die Kellner die Speisen an die  Tische rundum.

© Ambiente
© Ambiente

Rindfleisch, Schweinefleisch und Bier aus Tschechien

Auf dem Teller landet dabei alles, von der Schnauze bis zum Schwanz – je nachdem was der Metzger bringt. Deshalb ändert sich das Menü im Kantýna fast täglich. Die Auswahl ist aber immer beachtlich: Pulled Pork, Roastbeef mit Majoran, Strip Loin vom Kalb, in Wein geschmorte Rippen. Dazu bestellt man Knoblauch-Kartoffel-Palatschinken, Salate, Chimichurri oder Saucen die nach Kaffee, Apfel und Pfeffer schmecken. Wirklich gut sind auch die selbstgemachten Limonaden. Und das Bier. Die Longlist reicht vom lokalen Kozel bis zum Leichtbier mit Grapefruit Soda.

© Ambiente
© Ambiente

Junges Interiordesign im Jahrhundertwende-Haus

Das Kantýna befindet sich in der Nähe des Wenzelsplatzes in einer ehemaligen Ringhoffer Bank. Man sitzt inmitten originaler Wandgemälde aus dem 19. Jahrhundert, umgeben von Skulpturen des tschechischen Jugendstilbildhauers Jan Štursa. Dazu die maßgefertigten Möbeln und flashigen Kupferleuchten des Architekten und Designers Rudolf Netík, die von der Decke hängen.

© Ambiente
© Ambiente

Kantýna

Kantýna, Politických vězňů, Prager Neustadt, Tschechien

http://www.kantyna.ambi.cz/en