London

Kitchen Theory London: Essen trifft Physik

Sein wissenschaftliches Interesse am Essen hat den Koch Jozef Youssef dazu bewogen, mit Kitchen Theory ein unkonventionelles Gastronomiekonzept ins Leben zu rufen. Jetzt betreibt er in London ein Restaurant 2.0.

Die Koch-Karriere von Jozef Youssef begann konventionell. Er sammelte zuerst Erfahrung in den höchstdekorierten Sterne-Lokalen der Stadt, darunter im Hélène Darroze at the Connaught. Bis sein Drang, hinter die Kulissen des guten Geschmacks zu blicken, Überhand nahm. Er eröffnete Kitchen Theory in London und erklärt, warum man dazu nicht Restaurant sagen soll.

Chef Jozef Youssef Founder Kitchen Theory London

Die Physik des Genusses in London

Mit dem Gastro-Designstudio Kitchen Theory, einem Physiklabor für Geschmack, verbindet er sein akademisches Interesse an Gastronomie, Kunst und Wissenschaft. Hier forscht Youssef nicht nur zu den Themen Mulitsensorische Gastronomie, sondern auch zu Gastrophysik oder Molekulare Gastronomie. Das Ergebnis seiner Arbeit genießen Gäste beim Gastrophysics Chef’s Table.

Abendessen in der Kitchen Theory London

Essbare Experimente beim Chef’s Table

Dieser steht Besuchern ausschließlich am letzten Freitag und Samstag des Monats offen. Maximal zehn Besucher begeben sich in Begleitung von Chef Youssef auf eine 10-gängige Geschmacksreise durch ein komplett nach multisensorischen Gesichtspunkten durchgestyltes Menü. Ziel ist es, Speisen mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Vom passenden Licht über Farben bis hin zu Projektionen und Soundbegleitung wird nichts dem Zufall überlassen.

Chef's Table des Kitchen Theory Gourmetdesignstudio London

Youssef besteht darauf, dass der Chef’s Table kein Restaurant ist, sondern eine gastronomisch-multisensuelle Erfahrung. Die Erfahrung, die soviel mehr als nur Essen ist, dauert über vier Stunden und ist ausschließlich online buchbar.

Kitchen Theory London

Kitchen Theory, Barnet, Vereinigtes Königreich

https://www.kitchen-theory.com/