Zürich

Plant-based-Kitchen im Beetnut Zürich

Egal ob vegan oder veggie, Glutenallergiker oder Rohköstler in spe. Im Beetnut, dem ersten Plant-based-Lokal der Schweiz, fühlen sie sich alle wohl. Hier steht die Pflanze im Mittelpunkt.

Plant-based. Wer sich so ernährt, achtet darauf, dass frische und vorwiegend pflanzliche Produkte auf dem Teller laden. In Zürich hat Kimberly Barrier jetzt gemeinsam mit ihren Geschäftspartnern das Beetnut eröffnet, die erste plant-based-Oase der Schweiz. Das Lokal ist auf Bowls spezialisiert. Warm und kalt und vor allem bunt. „Wir verwenden 80 Prozent biozertifizierte Zutaten. Denn nicht nur der Geschmack ist insbesondere bei Biogemüse viel voller, es hat auch einen höheren Nährstoffgehalt“, ist die Food-Philosophie im Beetnut. Dabei setzen die Inhaber vermehrt auf den Einsatz von Wurzeln, Früchten, Samen und Gemüse mit ganz besonders guter Nährstoffbilanz.

© BEETNUT

Die Bowl-Base ist immer vegan. Die „Khaled’s Favorite“ besteht zum Beispiel aus Quinoa, Avocado, Grünkohl, Auberginen-Kichererbsenpaste, Mandelscheiben, frischer Minze und Hummus Sauce. Als Topping kann man sich auch Tierisches wie Käse, Eier oder Kräuterlachs dazu bestellen. Auf der Speisekarte heißt das dann „add organic protein“. Fleisch kommt nicht in die Schüssel. Für die Kleinen gibt es Mini-Bowls und für Morgenmenschen eine Auswahl an Porridges, Toasts und – wenig überraschend – auch die eine oder andere Frühstücks-Bowl.

Pflanzlich ist hier auch das Interieur. Überall verteilen sich Zimmerpflanzen, teils stehend, teils hängend. Dazwischen blitzen immer wieder ein paar Windlichter hervor, die gemütliche Atmosphäre in den modernen Raum bringen.

Beetnut

BEETNUT, Lagerstrasse, Zürich, Schweiz

http://beetnut.com