London

Bright London: Weinbar P. Franco nun mit Restaurant

P. Franco ist die Weinbar, Bright das dazugehörige Restaurant. Foodies, Foodblogger und Instagramer lieben die beiden Lokale in London Fields.

Auf das Bright haben die Londoner gewartet. Es ist das „echte Restaurant“, das zur In-Weinbar P. Franco gehört, die von der selben Crew betrieben wird. Phil Bracey ist einer davon und nun ganz für das Bright verantwortlich. Er führt das Lokal in London Fields, das sich nur einen Katzensprung vom P. Franco entfernt befindet. In der Küche stehen Will Gleave und Pepe Belvedere. Letzterer wuzelt täglich frische Pasta.

c Andy Leitch for Eater London

Weinbar und Restaurant in London Fields

P. Franco hat eine enorme Instagram-Gemeinde aufgebaut, das Bright zieht nach. Der Speiseraum ist loftig, mit viel Glas, etwas Beton und hellblonden Holzmöbeln. Dazwischen schleichen freundliche Kellner herum, manche davon mit Baseballcap und Latzhose. Die Speisen sind ähnlich cool: Es gibt die bereits genannten frischen Pasta- und Pestokreationen von Belvedere, herzhafte Fisch- und Fleischteller, originelle Vorspeisen wie eine kermitfarbene Zuchhinisuppe mit Basilikum und Burratawirbel.

Mit Kohlenhydraten spart man im Bright, die brauchen die Gerichte nicht. Stattdessen gibt es Salatblätter von der Farm in der Nähe mit Herztomaten, die nach Süden schmecken. Als Dessert servieren die Kellner dann zum Beispiel ein paar abgebrochene Quadrate schwarzer Schokolade, die mit Meersalz und Koriandersamen bestreut sind. Die Weine sind naturtrüb und biodynamisch.

c Andy Leitch for Eater London

Bright

Netil House, 1 Westgate St, London E8 3RL, Vereinigtes Königreich

http://www.brightrestaurant.co.uk