Griechenland

In Athen wartet die süße Verführung

Der Pâtissier Stelios Parliaros eröffnete kürzlich im Athener Stadtteil Kolonaki seinen zweiten Sweet Alchemy-Laden. Ein Zugeständnis an Genuss und Kalorien.

Während ganz Europa die bittere Pille der griechischen Staatsverschuldung schluckt, konzentriert sich Stelios Parliaros auf die süßen Seiten des Lebens. Kontrazyklisches Agieren nennt man so etwas wohl in der Wirtschaftswelt. Der leidenschaftliche Pâtissier eröffnete gerade im eleganten Athener Stadtteil Kolonaki seinen zweiten Sweet Alchemy-Laden. Bei der Planung des Geschäftes arbeitete der Schokoladenfachmann eng mit dem Architekten Stelios Kois zusammen. Das Ergebnis: Die Boutique präsentiert sich edel in geometrischer Geradlinigkeit. Das klare Design rückt die süßen Verführungen in den Mittelpunkt. Wie wertvolle Juwelen präsentieren sich in den Vitrinen Schokoladeoliven, Mandelkrokant und kandierte Kumquats.

Während im unteren Raum täglich ein paar Millionen Kalorien über den Ladentisch gehen, kann man im Loft einen Stock höher verschiedene Backutensilien kaufen oder in einem von Parliaros Büchern schmökern. Der Ladeninhaber ist vielfacher Buchautor, außerdem Host der wöchentlichen TV-Show „Sweet Alchemies“ im griechischen Fernsehen. Sweets for my Sweet! Sugar for my Honey!

Sweet Alchemy

24 Irodotou Street, Kolonaki 10675, Athen

http://www.parliaros.gr