Berlin

Berlin: 1000Grad Asia-Küche am Ku’damm

Scampis, knusprige Entenspieße, Curry, knackiges Thai-Gemüse, Klebreis mit Mango. Und bitte einmal alles zusammen! Im 1000Grad, dem absoluten In-Asiaten am Ku’ damm, isst man sich durch halb Asien. Die Entscheidung fällt schwer.

Der Ku’damm ist nicht gerade dafür bekannt, Berlins In-Spot für angesagte Lokale zu sein. Hippe Foodies versammeln sich eher in Kreuzberg oder Neukölln – bis jetzt! Mit dem 1000Grad am Lehniner Platz, hat jetzt genau in der Gastro-Einöde der City ein Asiate eröffnet, der optisch und geschmacklich überzeugt.

Hippes Design, relaxte Atmosphäre

Schon wenn man das 1000Grad betritt, merkt man: hier wurde genau überlegt. Das Interiordesign ist ausgeklügelt, alles passt zusammen, obwohl der Mix zwischen Asian-Spirit und Berliner-Schick sicherlich nicht ganz einfach umzusetzen war. Helle, geflochtene Stühle, bunte Blumentapeten, eine Bar mit Marmorthresen. Dave, einer der Besitzer, wollte die Atmosphäre bewusst relaxed halten: „Unser Vorgänger hatte eine gehobene Küche und war sehr förmlich. Wir wollten es hier schon ein bisschen hip haben“, erzählt er vom Konzept.

1000grad berlin

Vielfältige Asien-Küche vom Robata Grill

Die Küche ist Asien at its best. Also das Beste von Allem: Koreanische Saucen, gehaltvolle Thai-Currys, die in einer brennenden Kokosnuss auf dem Tisch landen, vietnamesische Frischekicks in Form von Salaten und Seafood. Die Karte ist in Small und Big Bites unterteilt, je nach Lust und Hunger. 1000Grad entstammt im Übrigen vom Robata Grill in der offenen Küche. Der schafft es mit 1000 Grad Celsius, dem Butterfisch ein besonderes Aroma zu verleihen.

1000Grad

Kurfürstendamm 90, Berlin, Deutschland

http://www.facebook.com/Eintausendgrad