München

Werdenfelserei: Ein Boutiquehotel für Garmisch-Partenkirchen

Garmisch bekommt einen neuen Lieblingsplatz: Im Frühjahr 2018 eröffnet zwischen Kurpark und Zentrum die Werdenfelserei. Ein fesches Boutiquehotel.

Angekündigt ist sie seit Längerem, jetzt hat sie endlich ein Gesicht – die Werdenfelserei. Im Dezember sperrt Familie Erhardt ihr Traum-Hotel in Garmisch-Partenkirchen auf. In ihr Haus sollen nicht nur Hotelgäste kommen, sondern auch die Einheimischen.

„Die Terrasse wird offen sein, die Lobby das Zentrum für Kulinarik und Begegnung“. Wie das genau ausschauen soll, verraten die Erhardts noch nicht, „am Konzept wird gerade gefeilt“. Die Bagger sind auf jeden Fall angerollt, alle Handwerker gebucht: Sie haben sechs Monate Zeit, für Oberbayern und seine Gäste einen neuen Lieblingsplatz zu erschaffen.

Wie das Business funktioniert, wissen die Gastgeber – ihre Fiakerhof-Ferienwohnungen sind fünf Minuten vom neuen Familienzentrum entfernt. „Wir haben lange an der Idee gefeilt“, sagen die Erhardts. Mit einem Team von Architekten setzen Monika, Franz und ihre Töchter Katharina und Barbara ihre Pläne jetzt in die Wirklichkeit um. Im Gegensatz zu den bestehenden Apartments wird die Werdenfelserei jetzt ein richtiges Hotel und wie es sich für die Region gehört ganz aus Holz. Mit 51 Einheiten und einer Lobby für die ganze Nachbarschaft. Ein Lunch in der neuen Werdenfelserei wäre auf jeden Fall großartig.

Werdenfelserei

Badgasse 19, 82467, Garmisch-Partenkirchen, Deutschland

http://www.werdenfelserei.de