Hamburg

Insider Hamburg: Alexander Garbe

Alexander Garbe ist Gründer der Stilwerk GmbH in Hamburg, dem Design- und Lifestyle-Kaufhaus. Jemand, der im Leben mit schönem Design zu tun hat, muss natürlich die schönsten Plätze kennen. Uns zeigt Garbe sein persönliches Hamburg.

Als Mann mit Stil wissen Sie bestimmt, in welchen Stadtvierteln in Hamburg die besten Geschäfte liegen?
Das Karoviertel, St. George und das Schanzenviertel sind voll mit kleinen sehenswerten Läden. Auch Ottensen um die Ottensener Hauptstraße ist super zum Einkaufen.

Etwas Neues, Sehenswertes in Hamburg?
Nicht neu, aber erneuert: Südlich des Flusses sind die Stadtteile Wilhelmsburg, Veddel und Rothenburgsort spannende Gegenden und definitiv einen Besuch wert.

Essen muss man ja auch mit Stil. Welche Restaurants empfehlen Sie uns in Hamburg?
Wenn man nach Hamburg kommt, muss man ins Cuneo gehen (Davidstraße 11). Mein absolutes Lieblingsrestaurant und ein wahrer Klassiker. Wer ein romantisches Dinner mag, der ist im Cox in St. Georg (Greifswalder Straße 43) oder im La Tana richtig (Milchstraße 26). Ein günstiger und sehr guter Vietnamese ist die Green Papaya in Altona (Bahrenfelder Straße 105). Noch ein ganz neuer Tipp: Vor kurzem hat in Altona die Teufels Küche eröffnet (Brunnenstraße 105).

Wo bekommt man das beste Frühstück?
Im Café Knuth in Ottensen. (Große Rainstraße 21)

Welche ist die coolste Bar für Sie in Hamburg?
Die Haifischbar. Ein Klassiker um sechs Uhr Früh, bevor der Fischmarkt aufmacht (Große Elbstraße 128). Ansonsten ist das Schanzenviertel, gerade im Sommer, eine gute Gegend mit vielen coolen Bars.

Wo hat man einen schönen Blick auf Hamburg?
Von der 20up-Bar im Hotel Empire Riverside (Bernhard-Nocht-Straße 97). Nebenbei gibt es hier auch leckere Drinks. Auch schön ist der Michel, Hamburgs Wahrzeichen (St. Michaelis-Kirche, Englische Planke 1) .

Wenn Sie ausgehen, wie schaut der Abend bei Ihnen aus?
Normalerweise gehe ich essen, meistens ins Cuneo (Davidstraße 11). Dann wechsle ich ins Zwick, die beste Rockbar der Welt (Mittelweg 121 b).

Wo lernt man in Hamburg rasch neue Leute kennen?
Generell am Elbstrand, oder im Elbkate in Övelgönne am Elbstrand. (Elbwanderweg zwischen Neumühlen und Teufelsbrück)

Ihr Friseur des Vertrauens in Hamburg?
Verschieden, aber ich mag Toni & Guy am Gänsemarkt (Nr. 44).

Wenn Sie sich mal entspannen müssen, wohin gehen Sie?
Egal, ob sehr früh oder sehr spät: Ich gehe zur Elbe. Hier hat man einfach einen atemberaubenden Blick und kann die Seele baumeln lassen. Auch im Jenisch-Park ist es sehr schön. Abgesehen davon ist das Hotel Spa Treudelberg (Lemsahler Landstraße 45) sehr gut und auch das Sakura Spa in der Hafen City (Am Sandtorkai 62).

Bevor man Hamburg wieder verlässt: Was muss man gesehen und getan haben? Man muss unbedingt ein Astra getrunken haben. (Deutsche Biermarke)

 

Die besten Top 10 Listen für deinen Urlaub!

Meistgeklickte Locations