Berlin

Berlin: Ein kulinarisches Märchen im Nithan Thai

Wenn französische und thailändische Küche aufeinander trifft, verspricht das schon mal Gutes. Wenn dann auch noch ein israelischer Sternekoch hinzu kommt, ist „fusion at its best“ gesichert.

Nithan Thai heißt die neue Kreativküche in der Berliner Chausseestraße. Der israelische Sternekoch Shahaf Shabtay mit deutsch-polnischen Wurzeln kocht hier Thai-Food mit einem Hauch Französisch. Und mit kreativem Konzept.

Die Speisekarte ist eine Hommage an fünf thailändischen Kochtechniken. Wer die Finessen des Chefkochs probieren will, wählt nicht aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert, sondern aus Innerpeace, Sunrise, Water, Goldensun und Sound. Die Speisen sind dann aber auch für Greenhorns verständlich angeschrieben. Es gibt viel frischen Fisch in Form von Shrimps, Sashimi und Currygerichten. Außerdem Fleischspeisen wie das Chataboon Lamm mit Macadamia Nüssen, frischem Kurkuma und Bird-Eye Chili. Veganer und Veggies wählen aus frischen, bunten Tofu- und Gemüsegerichten mit Kräutern. Die Speisen sind trotz der hohen Qualität allesamt leistbar. Das familiäre Restaurant funktioniert nach dem Credo „sharing is caring“.

Das gesamte Konzept passt zum Namen des Lokals: Nithan heißt übersetzt so viel wie „Märchen“. Shabtay vereint in seiner neuen Niederlassung in Berlin die kulinarischen Inspirationen seiner zahlreichen Reisen und das Know-How, das er sich in seiner Zeit als Küchenchef in Frankreich und Tel Aviv angesammelt hat.

Nithan Thai

Nithan Thai, Chausseestraße, Berlin, Deutschland

http://www.nithanthai.de