Schweiz

Basler Kreative erobern ehemalige Galerie

Ein Kreativverein zieht in eine ehemalige Galerie und eröffnet dort einen Flash-up-Fashionstore. Die Aktion in Basel heißt „We flash“ und läuft noch bis November.

Sie zogen aus, um Großbasel zu erobern. Die Hippsters des Kreativvereins Reh4 aus Kleinbasel gemeinsam mit Jan Schlomo Knopp, Baselneuzugang aus Antwerpen. Sie zogen aus und zogen ein – in die ehemalige Galerie Beyeler in der Bäumleingasse 9. Dort heißt es seit Juni: We flash!

„Wir blitzen auf“, sagen die We-flash-Macher Angie Ruefer, Bert Houbrechts und Knopp, die ihre Location zum Flash-up-Fashionstore, zur Bar, zur Galerie, zum lauschigen Innenhof für heiße Gespräche, zur Eventlocation, zur Party, zum „Experiment“ machen, wie sie es selbst nennen (der Locationname lautet Bye Bye Galerie Beyeler – eine Reminiszenz an die Galerie Beyeler, die 2011 ihre Pforten schloss). Ein halbes Jahr bespielen sie jene Räume, in denen der Galerist Ernst Beyeler einst Werke seiner Freunde zeigte: Picasso, Rothko, Bacon, Lichtenstein Baselitz oder Arp. We flash zeigen junge Designern und ihre Labels – etwa Boycotlettes, Natalie Luder oder Tribewood. Die Blitzaktion auf der Basler Sonnenseite des Rheins läuft noch bis November.

We flash

Bäumleingasse 9, 4051 Basel

http://www.weflash.ch