Kapstadt

Insider Kapstadt: Monde Mtsi

Der Mann hat Stil – Blogger, Tom Ford-Ambassador und Man-about-Town Monde Mtsi kennt sich in Kapstadt aus.

„Renaissance Man“ und Blogger Monde Mtsi kennt sich aus in Kapstadts Männer-Modewelt. Das meinte auch Tom Ford und ernannte ihn prompt zum südafrikanischen Tom Ford Eyewear-Ambassador. Wenn Mtsi nicht gerade die neuesten Shops durchstöbert, findet man ihn in Kunstgalerien – oder auf den Trendsetter-Seiten von GQ.

Was gibt es Neues in Kapstadt?
City All Sessions – gratis Konzerte für Kapstädter und Besucher, immer am ersten Donnerstag des Monats.

Auf welche Eröffnungen sind Sie gespannt?
Topshop und Topman eröffnen im April in der V&A Waterfront! Sehr aufregend. Außerdem gibt’s immer tolle neue Ausstellungen in den Galerien Salon91 (91 Kloof Street) und WhatIfTheWorld (1 Argyle Street/Ecke Argyle & Albert Road).

Welches Viertel ist gerade up-and-coming?
The Fringe im Zentrum von Kapstadt ist eine Gegend, die momentan sehr ausgebaut wird. Sie entwickelt sich zu einem neuen Kreativzentrum, das sehr vernetzt ist.

Ihre Top-Destination in Kapstadt?
Woodstock/Salt River – diese zwei benachbarten Viertel sind ein super Knotenpunkt. Es kommen ständig neue Cafés, Büroflächen, Galerie-Studios, etc. dazu. Ein wunderschöner Nexus für Kapstadts aufstrebende Kreativindustrie.

Und wo sind Sie zu Hause?
Im Langa Township, einer geschichtsträchtigen Heritage Site. Es ist mein Geburtsort und meine Heimat – ich bewundere die Beharrlichkeit der Gemeinschaft und die Schönheit und Kultur des Viertels.

Reden wir über Mode! Wo kauft Mann einen eleganten Anzug?
Nichts übertrifft einen maßgeschneiderten Anzug, aber wenn sich das Budget in Grenzen hält, empfehle ich Fabiani. (Anm.: hat mehrere Outlets in der Stadt)

Die Damen der Modewelt stehen eher auf Accessoires …
… deshalb schicke ich sie zu Missibaba! (229 Bree Street)

Welcher Shop ist gerade besonders angesagt?
It’s a House – dort fühlt man sich, als ob man von zu Hause aus shoppt. Coole Stimmung, nicht aufdringlich oder klaustrophobisch. (20 Jarvis Street)

Und welches Geschäft empfehlen Sie Naschkatzen?
Charly’s Bakery. Eine absolut köstliche Erfahrung und mein persönliches Lieblingsgeschäft. (38 Canterbury Street)

Von Süßem zu Drinks – die besten Cocktails der Stadt?
Die gibt’s in der Twankey Oyster and Champagne Bar im Taj Hotel (Wale Street). In dieser Bar wird es nie zu voll, alt oder langweilig.

Das Pop-up-Konzept hat auch in Kapstadt voll eingeschlagen. Ihre Empfehlung?
The Beijing Opera ist ein super Dim Sum-Pop-up-Erlebnis, eine gute Gelegenheit, Einheimische und internationale Besucher zu treffen, während man ein fantastisches Essen genießt.

Wo kann Mann schön(er) werden in Kapstadt?
Im Glass House in The Foundry im De Waterkant-Viertel – sei es allein oder mit Freunden. (Unit 110a, The Foundry, 74 Prestwich Street)

Stichwort: Freunde. Die kommen zu Besuch. Wo übernachten sie?
Im Tintswalo Atlantic Hotel, einem Boutiquehotel am Ende der Chapman’s Peak Straße (Hout Bay). Man hat von dort aus den besten Blick auf Kapstadt und den Atlantik.

Meistgeklickte Locations