Sao Paulo

Insider Sao Paulo: Felipe Hess

Felipe Hess ist vielseitig talentiert - als Architekt gestaltet er Möbel, Privathäuser, Büros und Hotels (zuletzt das We Hostel). Seine Basis ist Sao Paulo.

Felipe Hess ist vielseitig talentiert – als Architekt gestaltet er Möbel, Privathäuser, Büros und Hotels (zuletzt das We Hostel). Seine Basis ist Sao Paulo.

Was ist neu in der Stadt?
Natürlich das We Hostel, das erste Design-Hostel in Sao Paulo – jetzt sogar mit einer netten Bar. (R. Morgado de Mateus 567)

Wo verschlägt es Ihnen die Sprache in der Stadt?
Wenn ich am Flughafen ankomme – ein komplettes Chaos. Das „Wow“ wird sich während der WM wohl noch steigern.

Sie sind Architekt – was fehlt Sao Paulo Ihrer Ansicht nach?
Eine gute U-Bahn. Sao Paulos U-Bahn ist neu, sauber und funktioniert, aber für eine Stadt dieser Größe reicht es nicht, damit nur eine kleine Gegend zu bedienen.

Und wo tut sich was in der Stadt?
In den Vierteln Jardins und Vila Madalena. Galerien, Läden und Restaurants eröffnen dort fast täglich.

Wo holen Sie sich neue Ideen für Ihre Arbeit?
Ich kaufe gerne Magazine in den Buchläden und an den Zeitungsständen entlang der Straßen. Livraria Cultura (Av. Paulista 2073) und Livraria da Vila (Alameda Lorena 1731) sind meine Favoriten.

Wenn’s darum geht, Menschen zu beobachten – was ist Ihr Lieblingsspot?
Das Spot Restaurant. Das ist auch der beste Platz für einen guten Drink. (Alameda Min. Rocha Azevedo 72)

Und wo entspannen Sie?
Entweder zu Hause, wenn ich Musik höre oder ein gutes Magazin lese. Oder in meinem Büro in Jardins mit einem herrlichen Blick über die Stadt.

Zeit fürs Mittagessen. Verraten Sie uns Ihre Favoriten!
Da gibt es einige: Dô ist ein guter Japaner (R. Padre João Manuel 879), Rodeio hat das beste Fleisch in der Stadt (R. Haddock Lobo 1498), Chou ist einmalig für zeitgenössisches Essen (R. Mateus Grou 345) und St. Louis ein Tipp für den besten Hamburger (R. Batataes 242).

Welches neue Restaurant hat’s wirklich drauf?
Das kleine Sandwich-Restaurant Brera in Jardins. (Al Minostro Rocha Azevedo 1068)

Und welches neue Hotel beeindruckt?
Das originellste Hotel der Stadt ist das Fasano. Wunderbares Design von Isay Weinfeld und Marcio Kogan. (Rua Vittorio Fasano 88)

Wo kleidet sich ein Filipe Hess in Sao Paulo ein?
Aufgrund der hohen Steuern ist es fast unmöglich, in Sao Paulo schicke Sachen zu erwerben. Mein Tipp: Gehen Sie in den USA oder in Europa einkaufen!

Zum Schluss – wenn Sie die Stadt jemals verlassen würden, was nehmen Sie auf jeden Fall mit?
Die verschmutzte Luft in meinen Lungen.

Die besten Top-Listen für dein Reiseziel!

Meistgeklickte Locations